Schloss Eulenbroich

Schloss Eulenbroich in Rösrath geht im Ursprung wohl auf das 13. Jahrhundert zurück. Damals entstand im sumpfigen Sülztal ein befestigtes Burghaus, das 1401 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Auf den mittelalterlichen Grundmauern der kleinen Wasserburg entstand im 18. Jahrhundert das barocke Schlösschen, dessen Torhaus heute das Logo der Stadt Rösrath ziert und Rösrath als Tor zum Bergischen Land symbolisieren soll.

Das Torhaus von Schloss Eulenbroich wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Eine Bogenbrücke aus Backsteinen überbrückt den vorgelagerten Wassergraben, der mit Wasser der Sülz gespeist wird. Im Hinblick auf die Mittelachse des gesamten Gebäudekomplexes sind die Brücke, das Torhaus sowie das dahinter liegende Herrenhaus exakt mittig aufeinander ausgerichtet. Im Torhaus hat heute der Geschichtsverein Rösrath seinen Sitz.

Anfang des 19. Jahrhundert kommt Schloss Eulenbroich in bürgerlichen Besitz und wird zeitweise zum Bürgermeistersitz. 1908 erwirbt ein Lederfabrikant Schloss Eulenbroich und lässt das Anwesen zu einer stattlichen Villa umbauen. Insbesondere die harmonische Erweiterung des Herrenhauses um einen Wintergarten an der Ostfassade wurde nach seinen Plänen gestaltet. Nachdem die damalige Gemeinde Rösrath 1981 Schloss Eulenbroich erworben hatte, wurden Haus und Park 1982-84 komplett restauriert.

Schloss Eulenbroich ist heute die gute Stube von Rösrath. Man kann sich für Hochzeiten oder Veranstaltungen einmieten und die Betreiber bieten auch selbst ein Kulturprogramm an. In den 1990er Jahren erfand der vom Frühstückfernsehen bekannte Fernseh-Gärtner Elmar Mai auf Schloss Eulenbroich die Pflanzentauschbörse. 2007 war Schloss Eulenbroich Kulisse für den Tatort-Krimi Satisfaktion, in dem der Münsteraner Kommissar Thiel vom Gerichtsmediziner Boerne unterstützt und genervt wird.

2011 entstand neben Schloss Eulenbroich eine Bildungswerkstatt mit Räumlichkeiten für Veranstaltungen und einem Café mit Außengastronomie. In der Bildungswerkstatt werden im Rahmen des Projektes KennenLernenUmwelt außerschulische Bildungsangebote für Schüler angeboten. Neben musikalischer Früherziehung und der Zusammenarbeit mit der Zauberschule sind zudem Literatur-, Kunst- und Theaterprojekte im Programm.