Schliersee-Rundwanderung


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Stunde 47 Min.
Höchster Punkt: 804 m
Tiefster Punkt: 768 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Nur 50km südöstlich von München erstreckt sich der beliebte Schliersee mit einer Fläche von rund 222ha, einem Umfang von 7,4km sowie einer Wassermenge von über 50 Milliarden Liter. Es tuckert im Sommer ein Linienschiffchen, man trifft einmal im Jahr auf Athleten des Alpen-Triathlons und rundweg auf jede Menge Urlauber.

Für den Erhalt einer unbedenklichen Wasserqualität sorgen Umwälzanlagen, die dem See dabei helfen, mit Blaualgen und anderen Beeinträchtigungen klar zu kommen. Wir wälzen uns heute selbst um, einmal rund um den See, ganz gemütlich – über 8km in leichtem Auf und Ab, im Uhrzeigersinn an der Wasserkante lang.

Wir starten da, wo anderes endet: die Schienen am Bahnhof in Schliersee, das nördlich vom Wasser Schliersee liegt. Zielrichtung ist der Kurpark am See. Dort halten wir uns links in Richtung Seestraße und gehen ein Stück Promenade. Wir kommen zur katholischen Pfarrkirche St. Sixtus mit einem Glockenturm von 1466. Der Saalbau wurde 1715 eingeweiht und im Inneren sind Deckenfresken aus dieser Zeit.

Entlang der Seestraße geht es dann am Strandbad vorbei, immer weiter nah am Ufer lang und nach Fischhausen am südlichen Zipfel des Schliersees. Etwa 3,5km der Runde liegen hinter uns und auf der Westseite des Sees verläuft jetzt mit unseren Rundweg auch ein Gleis, das Fischhausen-Neuhaus mit Schliersee verbindet.

Wir kommen am Haushamer Freibad vorbei und im See liegt vor uns die Insel Wörth. An der Runde ist ein Campingplatz. Linkerhand erstreckt sich Breitenbach, wo es mal eine Glashütte gab, rechterhand das kleine Freudenberg und da gehen wir jetzt hin. Kurz drauf überqueren wir den Abfluss des Schliersees, die Schlierach, kommen am Segelclub und einem Bootsverleih vorbei und im Kurpark wieder an.

Übrigens finden sich Gegenstände der einstigen Glashütte im Heimatmuseum in Schliersee. Das ist in der Lautererstraße in einem der ältesten Häuser von Schliersee zu finden. Es wurde im 15./16. Jahrhundert gemauert, hat einen verputzten Blockbau-Oberstock und im Inneren erfährt man etwas über rund 500 Jahre Leben und Arbeiten in der Region, nebst Gefängnis.

Bildnachweis: Von Susanne1972 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.