Schiefergrubenwanderweg


Erstellt von: 'Maja'
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑213m  ↓213m
Wegzeichen

Zwischen den Eifelorten Müllenbach, Laubach und Leienkaul liegt das beeindruckende Kaulenbachtal. Von 1695 bis 1959 wurde hier den qualitativ besten Dachschiefer des linksrheinischen Schiefergebirges gefördert. Durch diese "Schieferregion Kaulenbachtal" führt der Schiefergrubenwanderweg, ein Wander-Highlight an der "Moselschieferstraße". Die Wanderung kann von allen drei Orten aus begonnen werden; die Zuwege sind jeweils ausgeschildert.

Wir haben als Ausgangspunkt die Schieferlandhalle Müllenbach (Holzweg, 56761 Müllenbach) gewählt; hier besteht die Möglichkeit, eine kleine, ständige Ausstellung und Dokumentation zum Thema Schieferbergbau zu besichtigen.

Die eigentliche Schiefergrubenwanderweg ist nur 5 km lang; man sollte aber genug Zeit einplanen, denn es gibt viel zu bestaunen und zu beobachten:

- die Trasse der ehemaligen Schiefer-Grubenbahn (Bähnchen),
- das eindrucksvolle ehemalige Grubengelände mit Gebäuderesten,
- die Herrenwiese mit dem restaurierten Spalthaus,
- mehrere Stolleneingänge,
- einige Aussichtspunkte (mit Rastplätzen),
- die einzigartige Flora und Fauna (u.a. der Salamanderteich mit kleinem Wasserfall).

Februar 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © 'Maja' via ich-geh-wandern.de