Salzalpentour Rund um den Götschenkopf und auf den Toten Mann bei Bischofswiesen


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 47 Min.
Höhenmeter ca. ↑531m  ↓531m
Salzalpentour Rund um den Götschenkopf

Die entspannte Wanderung gegen den Uhrzeigersinn bringt uns durch hellen heimischen Wald rund um den Götschenkopf bei Bischofswiesen zum Toten Mann auf 1.392m hinauf. Den dramatischen Namen erhielt der aussichtsreiche Berg in den Berchtesgadener Alpen der Legende nach deshalb, weil ein fremder Wanderer im Winter, trotz Warnung durch Hiesige, sich her begeben haben soll und dabei erfror, so dass man den Toten Mann erst im Frühling fand.

Wir starten westlich von Bischofswiesen, einer Gemeinde im Berchtesgadener Land, auf dem Parkplatz der Talstation der Götschenkopfbahn beim Götschen-Ski-Center. Die Bahn auf den 1.305m hohen Götschenkopf ist ein Skilift. Die Straße rund um den Parkplatz heißt Kollertradte. Wir gehen gleich in den hellen Wald, sind auf rund 870m und haben die ersten 500m kaum mit Anstieg zu tun. Das ändert sich auf den nun folgenden 3km bis zum Toten Mann.

Der Tote Mann ist ein schöner Ort zum Verweilen – trotz der dramatischen Legende. Bei schönem Wetter hat man eine prima Aussicht auf die Bergwelt mit Gipfel vom Watzmann, Hochkalter, Reiteralpe und Untersberg. Auch können wir über das Wimbachtal schauen.

Idyllisch ist zudem die Bezoldhütte. Ihr Vorgängerbau war ein kleiner Unterstand aus dem Jahr 1883, der kurz später wetterfest ausgebaut wurde. Gustav von Bezold, ein Gründungsvater des Deutschen Alpenvereins, hatte den Unterstand initiiert. Wäre die Hütte schon vor der Legende da gewesen, wäre der Mann vielleicht nicht erfroren und der davor namenlose Berg hieße nun Bezoldberg. Das geht uns bei der Jausenpause durch den Kopf und wir machen uns zum Abstieg parat.

Der nächste Kilometer hält einige Serpentinen bereit und wir kommen um nicht ganz 300 Höhenmeter dem Meeresspiegel entgegen. Wir umrunden den Götschenkopf auf einer Höhenlage. Etwa ab 6,2km geht es weiter durch den Wald hinunter, um die Runde zu vollenden.

Bildnachweis: Von Michael Fiegle [GFDL], via Wikimedia Commons

Vgwort