Saalower Mühlenweg (Mellensee)


7 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 7.52km
Gehzeit: 01:39h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 55
Höhenprofil und Infos

Saalow ist ein Ortsteil der Gemeinde Am Mellensee rund 30km südlich von Berlin. Bekannt ist das kleine Dorf durch seine Scheunenwindmühle. So etwas gibt es weltweit nur einmal: Eine Windmühle ohne Flügel. Wenn der Müller malen wollte, öffnete er die Scheunentore und ließ den frischen Brandenburger Wind durch die in der Scheune montierten Windräder blasen.

Mit einem grünen Punkt und der Nummer 4 ist ab dem Erlebnisbahnhof Mellensee ein Wanderweg zur Saalower Scheunenwindmühle ausgeschildert. Einst war der Bahnhof Mellensee ein Halt der Königlich Preußischen Militär-Eisenbahn, die 1874 eröffnet wurde und Berlin-Schöneberg mit dem Schießplatz in Kummersdorf verband. Heute kann man hier von Zossen aus mit der Draisine vorfahren und dann die Gemeinde Mellensee erkunden. Parkplätze stehen ebenfalls zur Verfügung.

Vom Erlebnisbahnhof Mellensee aus geht man die Luckenwalder Straße für gut einen Kilometer in Richtung Rehagen. Ungefähr auf Höhe des Ortsschilds biegen wir rechts in den Wald ein. An der Kleingartenanlage Heideteiche vorbei geht es durch den Wald. Man passiert den Schneidegraben auf einer kleinen Brücke und wandert auf das Mühlendorf Saalow zu.

In Saalow angekommen wandern wir direkt auf die Dorfaue zu, wo die Scheunenwindmühle zusammen mit einem Kriegsopferehrenmal und dem Bürgerhaus ein schmuckes Ensemble bildet. Das war nicht immer so, denn die Scheunenwindmühle kam erst 1992-93 nach Saalow. Ursprünglich wurde sie im 19. Jahrhundert im Dresdner Stadtteil Podemus errichtet.

Wir wandern nun wieder langsam Richtung Mellensee und genießen dabei den freien Blick auf eine zweite Windmühle: die Saalower Paltrockmühle. Auch die stammt ursprünglich nicht aus Saalow, sondern wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Bockwindmühle in Berlin gebaut. 1903 kam sie nach Saalow und 1937 erfolgte der Umbau zur Paltrockmühle. Heute wird die Mühle zu Wohnzwecken genutzt.

Durch die Hechtseestraße und die Alte Horstfelder Straße kommt man zu einem unauffälligen Pfad, dem Hechtseedamm, der entlang eines Schutzgebiets wieder zurück zum Erlebnisbahnhof Mellensee leitet.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.89km
Gehzeit:
03:42h

Der 210ha große Mellensee liegt im Süden Berlins und bildet zusammen mit Wolziger See, Großem Wünsdorfer See und Kleinem Wünsdorfer See eine...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.1km
Gehzeit:
01:10h

Im Landkreis Teltow-Fläming südlich von Berlin sind am Mellensee zwei Boden-Geo-Pfade angelegt worden: der Boden-Geo-Pfad Sperenberger Gipsbrüche...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.12km
Gehzeit:
02:49h

Die Rundwanderung beginnt auf dem Boden-Geo-Pfad Klausdorfer Tongruben und geht über den Gipsberg, um sich zwischen den Tiefbauseen im Naturschutzgebiet...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Erlebnisbahnhof MellenseeSchneidegrabenScheunenwindmühle SaalowSaalower PaltrockmühleHechtseedamm