Rundweg durch die Rheinauen bei Breisach


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑79m  ↓79m
Kein Wegzeichen hinterlegt

An der Deutsch-Französischen Grenze liegt Breisach am Rhein, das eine sehr sehenswerte Altstadt hat. Besonders hervorzuheben sind hier das Stephansmünster auf dem Burgberg aus der Zeit um 1200, der Radbrunnenturm, das Rheintor aus der Zeit der barocken Festigungsanlage mit dem Museum für Stadtgeschichte und viele historische Bauwerke mehr.

Wir nähern uns heute der historischen Stadt aber auf andere Art, nämlich über einen Rundweg entlang des Rheinauenwegs in Richtung Hochstetten, mit der Verenenkapelle, zu der wir einen Abstecher machen könnten, auf der anderen Seite der Bundesstraße.

Start ist am Bahnhof Breisach. Westlich von uns erhebt sich der Eckartsberg (236m). Die Runde durch die Auenlandschaft verläuft in einem munteren Auf und Ab und ist leicht begehbar. Wir halten uns südlich und überwinden den Kreisverkehr der Bundesstraße B 31. Dann überqueren wir die Möhlin, die in Breisach dem Rhein zufließt. Über die Rheinuferstraße kommen wir am Waldschwimmbad und dem Europaweiher vorbei.

Hier öffnet sich die Runde und wir halten uns links, überqueren die Möhlin und gehen gleich wieder rechts. Die Möhlin, rechts von uns fließend, hat einen Lauf von 32km und ihr Quellgebiet oberhalb von Sankt Ulrich im Schwarzwald, das südöstlich von Breisach zu finden ist. Nach etwa 2,5km überqueren wir die Möhlin erneut, so dass sie wieder rechterhand ihren Lauf neben uns bestreitet, während wir auf dem sogenannten „Entenweg“ unterwegs sind.

Wir umgehen den Europaweiher nebst Park und biegen zum Rheindamm ein. Ruderclub, eine Jugendherberge und Gastronomie finden sich an der Rheinpromenade. Über die Rheinuferstraße schließt sich die Runde und wir kehren zum Bahnhof zurück.

Nach einer Stärkung steht  bei uns eine ausgiebige Stadterkundung auf dem Plan. Über die Rheinstraße, Metzgergasse und Fischerhalde streben wir dem Wahrzeichen von Breisach am Rhein zu, dem Münsterplatz mit dem Breisacher Münster St. Stephan, das erhöht auf einer Felsscholle vulkanischen Ursprungs errichtet wurde. Es gab hier zuvor ein spätantikes Kastell. Einblicke und Ausblicke sind fantastisch!

Bildnachweis: Von pictures Jettcom [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort