Rundwanderung zur Wallfahrtskapelle "Maria Hilf" Beselich


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑68m  ↓68m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Wanderung führt uns zur Wallfahrtskapelle "Maria Hilf" auf den Beselicher Kopf. Die Kapelle wurde in den Jahren zwischen 1760 und 1767 erbaut und 2002 renoviert.

Wir starten unsere Wanderung vom Parkplatz an der Schule am Ortsausgang von Beselich-Obertiefenbach. Nach etwa 50m biegen wir nach rechts in den Wald auf den Kreuzweg zur Wallfahrtskapelle ein. Auf dem ständig ansteigenden Weg hinauf zur Kapelle sind sieben kleinere Kapellchen aufgestellt, zum Gedächtnis an die sieben Schmerzen Mariens.

An der Kapelle angekommen, sollte man die Ruhe und die schöne Aussicht etwas genießen, bevor wir weiter über Wiesen und Felder den Rückweg antreten. Nach dem Anstieg zur Kapelle geht es nun fast eben oder leicht bergab wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderung läßt sich auch noch etwas verkürzen, indem man den Parkplatz am Tennisheim nutzt. Allerdings kommt man dann auch nur noch an fünf der sieben Kapellchen auf dem Kreuzweg vorbei. Dazu etwas außerhalb des Ortes der Beschilderung zum Tennisheim folgen. Der Parkplatz ist auch als Markierung im GPX-Track hinterlegt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.