Rundwanderung von Untermeitingen nach Klosterlechfeld


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.88km
Gehzeit: 02:26h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 7
Höhenprofil und Infos

Untermeitingen stellt sich gemeinsam mit den Orten Klosterlechfeld, Graben und Obermeitingen als Lechfeld-Gemeinden vor, um ein „Entwicklungskonzept Lechfeld“ zu erstellen und umzusetzen. Wir drehen eine Runde um Untermeitingen, streifen Obermeitingen und kommen durch Klosterlechfeld. Auffallend ist bereits beim Blick auf die Karte, dass wir es mit ausgedehnter Flurlandschaft zu tun haben. Wiesen und Felder bilden ein weiträumiges Mosaik.

Wir starten in Untermeitingen, das mit der Geschichte der Familie Imhof verbunden ist, einer Augsburger Patrizierfamilie, die das Schloss südlich der Pfarrkirche im 16. Jahrhundert übernahm und im 17. neu aufbaute. Wir starten in der Lechfelder Straße, nahe der Lourdes-Kapelle und queren den Ort von West nach Ost. Am Kreisel bei der Sparkasse halten wir uns rechts und machen uns auf die Runde im Uhrzeigersinn um Untermeitingen herum, haben rechterhand Bebauung und links das Feldermosaik.

Nach etwa 4,4km sind wir am Westrand des Ortes bei dem eben erwähnten Ensemble von Kirche und Schloss, mit Schlossweg, Schlossberg und einem Friedhof. Das einstige Schloss beherbergt heute ein Wirtshaus mit Restaurant und Biergarten sowie ein Brautmodengeschäft. Die Kirche St. Stephan gegenüber hat einen Turmunterbau aus dem 12. Jahrhundert, der oktogonale Turmabschluss mit barocker Zwiebelhaube ist dem 17. zuzuschreiben.

Wir wandern am Pfarrheim und der Ulrichskapelle in einem kleinen Park vorbei. Wir umrunden den Untermeitingen nördlich, schlagen einen Bogen mit der Straße, biegen gen Süden und kommen durch die Flur und ein wenig Industriegebiet nach Klosterlechfeld, dessen Zierde ist der Franziskanerplatz mit Grünanlage, Brunnen, Kalvarienberg und Wallfahrtskirche Maria Hilf.

Das Franziskanerkloster wurde 1624 durch Regina Imhof gegründet, an einer 1602 entstandenen Wallfahrtskapelle. Wunderschön ist die Wallfahrtskirche Maria Hilf aus dem 17. Jahrhundert, die im Inneren im Rokoko erblüht. Der Kalvarienberg entstand 1719. Insgesamt würde man ein solch schmuckes Gesamtbild in einem Ort mit nicht mal 3.000 Einwohnern kaum erwarten. Die Lechfelder Straße führt uns schließlich schnurstracks nach Untermeitingen zurück.

Das Lechfeld ist die Bezeichnung für die Schotterebene südlich von Augsburg, entstanden durch Flussablagerungen der letzten Eiszeit.

Bildnachweis: Von H.Helmlechner [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.3km
Gehzeit:
02:49h

Gleich zwei Staustufen des Lechs und ein Juwel nördlich von Kaufering werden wir auf dieser Runde kennenlernen. Die Lechstaustufe 18 und die Lechstaustufe...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.34km
Gehzeit:
01:58h

Als Juwel nördlich von Kaufering, wird die Hurlacher Heide bei der Lechstaustufe 18 beschrieben. Die außergewöhnliche Vielfalt von Flora und Fauna...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KlosterlechfeldUntermeitingenObermeitingenWallfahrtskirche Maria Hilf (Klosterlechfeld)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt