Rundwanderung von Hiltrop ins Naturschutzgebiet Tippelsberg und durchs Ostbachtal


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑162m  ↓162m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Bochumer Stadtteil Hiltrop aus gehen wir ins Naturschutzgebiet Tippelsberg-Berger Mühle umrunden den Stemberg und Bergen, treffen auf dem Berger Mühlenbach mit dem Unteren und Oberen Stembergteich, gehen durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft und kommen zum Ostbach sowie dem Hiltroper Park.

Die kurzweilige kleine Runde beginnt in Hiltrop, einem nördlichen Stadtteil von Bochum, der an Herne grenzt. Wir sind in Hiltrops Mitte und sehen die evangelische Erlöserkirche, die von 1925-1927 aus Natursteinen gemauert wurde, mit Satteldach und Turm. Unsere Schritte werden durch die Straße Im Hagenacker gelenkt, dabei kommen wir noch an einer neuapostolischen Kirche vorbei und an der katholischen Kirche St. Joseph.

Die Harzstraße führt uns ins Grün, zum Berger Mühlenbach, dem wir durch seine Aue folgen. Nördlich von uns liegt der kleine Stadtteil Bergen, wo die Zwangsarbeiterbaracken von Bergen ein Kulturdenkmal darstellen – da kommen wir aber direkt nicht vorbei.

Wir sind jetzt im Naturschutzgebiet Tippelsberg-Berger Mühle, dem größten Naturschutzgebiet in Bochum. Buchen, Eichen, Erlen, Eschen und Stauteiche machen das Gebiet zu einem beliebten Lebensraum für zum Beispiel Teichrohrsänger oder den Riesen-Schachtelhalm.

Wir umrunden den größeren der Teiche, den Unterer Stembergteich und gehen nördlich durch das Naturschutzgebiet, das wir nach gesamt rund 3,3km verlassen, um durch Felder und Wiesen Bergen zu umrunden, wobei wir die Stadtgrenze von Bochum nach Herne überschreiten. 

Wir gehen kurz ein Stück Vödestraße, sind bergan unterwegs, verlassen die Bebauung wieder und kommen nach 6,5km etwa im Ostbachtal raus, umrunden einen Teich und sind im Hiltroper Volkspark.

Wir folgen dem Ostbach durch den Volkspark Hiltrop für rund 1km, gegen seinen Strom. Hier entspringt der Ostbach und schlängelt sich dann über 7,3km Länge in die Emscher bei Herne-Baukau. Folgende Straßen bringen uns zur Erlöserkirche zurück: Dreihügelstraße, Im Aufbruch und die Frauenlobstraße.

Bildnachweis: Von Arnoldius [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort