Rundwanderung Möhnesee-Günne – Niederense (Himmelpforten) – Wald Günner Mark – Möhnesee-Staumauer


Erstellt von: Schuster-Tour-2016
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑361m  ↓361m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Rundwanderung Möhnesee-Günne-Niederense (Himmelpforten)-Staumauer startet und endet am LIZ (Landschaftsinformationszentrum) in Möhnesee-Günne und führt nördlich von Brüningsen flussabwärts durch das breite und grüne Möhnetal „Büniswiese“ zum ehemaligen Standort „Kloster Himmelpforten“ in Niederense (Klosterruine und Mahnmal). Zurück geht es durch den Wald „Günner Mark“ Richtung Möhnesee-Staumauer, vorbei am Auslaufbecken, zum Ausgangspunkt.

Die mittelhügige und gut ausgeschilderte Rundwanderung mit einer Länge von rd. 13 km bietet neben dem Klassiker Möhnesee mit Staumauer eine entspannte und ruhige Rundwanderung durch Tal, Wiesen, Wald und am Ende entlang des Möhneseeufers. Überwiegend wurden die örtlichen Wanderwege A14, A4 und A1 als Routenfolge kombiniert.

Tipps/Empfehlungen/Anmerkungen:

Fazit aus meiner Mitte Juni 2019 durchgeführten Wanderung: Empfehlenswerte, abwechslungsreiche und naturnahe Halbtagswanderung im Landschaftsraum westlich der Möhnesee-Staumauer, s. a. Bilder.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Schuster-Tour-2016 via ich-geh-wandern.de