Rundwanderung durch den Holzwinkel bei Bonstetten


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑250m  ↓250m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Im Naturpark Augsburg-Westliche Wälder liegt rund 20m nordwestlich von Augsburg die Gemeinde Bonstetten, am Südhang des Stauffersbergs (575m) sowie im Laugnatal. Rundherum sind Felder, Wiesen und Wald. Bonstetten gehört zur Verwaltungsgemeinde Welden. Welden ist nordwestlich unserer Runde und wir werden es streifen.

Wald nimmt den Hauptteil der Wanderung, im sogenannten Holzwinkel, ein, die wir am Dorfplatz in Bonstetten beginnen. Hier startet auch der 2014 eröffneten Land-Art-Kunstpfad, der sich rund 6km lang in einer Waldrunde um Bonstetten befindet. Die Werke am Weg sind ausschließlich aus den Naturmaterialien der Umgebung, sprich: Holz, Stein und Witterungseinflüsse spielen auch eine Rolle. 

Rauf geht’s zum Stauffersberg (teilweise auch Staufersberg oder Staufenberg geschrieben), zwischen Bonstetten und Heretsried, mit Kapellchen und stillgelegter US-Relaisstation. Am Stauffersberg wurde ein Geologischer Lehr- und Landschaftspfad ausgewiesen. Auf dem nördlich angrenzenden Buchberg ist der weithin sichtbare Sender Welden (158,5m).

Der Turm heißt auch Fernmeldeturm Heretsried. Vor dem halten wir uns links und wandern mit Wald, ab-auf-ab, an den Ortsrand von Welden. Wir bleiben „weldenfern“ im Wald und kommen ins Laugnatal. Aussichten genießen wir nach etwa 6,7km bei einem Aussichtspunkt.

Im Gelände rundherum soll man die Erdwälle der Schneeburg aus dem Frühmittelalter gut sehen können. Kurz drauf sind wir nahe der Ganghofer-Hütte, oberhalb der Laugna. Die Laugna misst rund 21km, hat ihre Quelle im Adelsrieder Becken und ihre Mündung bei Wertingen in die Zusam (Donauzufluss).

Erst Wald, dann Felder und schon sind wir wieder in Bonstetten. Wo der Reuteweg in die Hauptstraße mündet, steht das Rathaus, das rund 1.400 Bonstetter verwaltet und gut 45% der Gemarkungsfläche mit Bäumen. Gut 70% der Menschen gehören der römisch-katholischen Kirche an. Die Kirche in Bonstetten ist dem heiligen Stephan geweiht, Turm und Chor sind aus der Zeit um 1500, das Langhaus ist aus den 80ern und wir sind kurz drauf am Dorfplatz.

Bildnachweis: Von Flodur63 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort