Rundwanderung Bad Hamm-Schloss Heessen-Schloss Oberwerries-Heessener Wald

01 Schloss Heessen
02 Kurpark Bad Hamm, Jugendgästehaus Sylverberg
03 Blick in den östlichen Kurpark
04 Blick auf den Kurpark-See
05 Blick von der Lippebrücke
06 Schloss Heessen - gleich Titelbild der Rundtour
07 Schlossgraben Weg Schloss Heessen
08 Lippeauen Aussichtsturm Niederwerrieser Weg
09 Lippeauen Aussichtsturm, Blick auf die Lippeauen.jpg
10 Lippeauen Aussichtsturm, Blick auf die Lippeauen
11 Wirtschaftsweg Richtung Schloss Oberwerries
12 Schloss Oberwerries
13 Schloss Oberwerries
14 Schloss Oberwerries
15 Vorplatz Schloss Oberwerries, Infotafeln
16 Über den Schlossweg Oberwerries Richtung Heessen
17 Über den Waldweg Westhusen Richtung Heessen
18 Blick auf Felder Westhusen und Heessener Wald Ost
19 Wegpflanzen im Heessener Wald.jpg
20 Wanderpfade und -wege im Heessener
21 Wanderpfade und -wege im Heessener
22 Landschaften um den Heessener Wald
23 Landschaften um den Heessener Wald
24 Wanderwege im Heessener Wald
25 Wanderwege im Heessener Wald
26 Historischer Dorfkern Heessen
27 Historischer Dorfkern Heessen
28 Historischer Dorfkern Heessen
28.1 Historischer Dorfkern Heessen
29 Historischer Dorfkern Heessen
30 Historischer Dorfkern Heessen
31 Gedenkstein Postkutschenstation Heessen
32 Blick auf den historischen Dorfkern von Heessen
33 Landschaft rund um Schloss Heessen
34 Lippeauen rund um Schloss Heessen
35 Blick auf die Lippe im Bereich Fährhaus
36 Kurpark Bad Hamm, westl. Bereich, Gradierwerk
37 Kurpark Bad Hamm, westl. Bereich
39 Kurpark Bad Hamm, ehem Kurhaus
40 Kurpark Bad Hamm, Elefant-Wahrzeichen von Hamm

Erstellt von: Schuster-Tour-2016
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑182m  ↓182m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Rundtour Bad Hamm-Westhusen-Heessen mit einer Länge von rd. 14 km startet und endet am Kurhaus-Parkplatz in Bad Hamm und führt über Park-, Wander-, Wirtschafts- und Waldwege durch Lippeauen sowie an den Schlössern Heessen und Oberwerries vorbei. Im weiteren Verlauf wird die ländliche Region Westhusen sowie das Schutzgebiet Heessener Wald durchwandert.

Ausgehend vom Kurhaus Parkplatz startet die Rundwanderung mit einer Durchquerung des von der Fährstraße östlich gelegenen Kurparks und folgt nach Überquerung der Datteln-Hamm-Kanal- und Lippebrücke dem Fährweg durch ein Lippeauen-Gebiet zum Schloss Heessen.

Von dort aus geht es weiter über den Schlossgraben Weg zum Schloss Oberwerries. Unterwegs lohnt sich eine kleiner Abstecher zum Aussichtsturm „Niederwerrieser Weg“ mit weitem Blick über die dortige Auenlandschaft sowie dem Verlauf der Lippe selbst (im gpx-Track berücksichtigt). Es folgt das erst kürzlich sanierte Schloss Oberwerries. Dort angekommen, kann das öffentlich zugängliche Schloss über den Innenhof betrachtet werden. Auch besteht dort eine Einkehrmöglichkeit (beachte Öffnungszeiten, s. Info-Link unten).

Nach Verlassen des Schlosses Oberwerries kann optional ein Abstecher in das südlich der Lippe gelegene Auengebiet (Lippeauenpfad) nach Querung der Lippe mittels einer „Lupia-Fähre“ unternommen werden (mit eigener Muskelkraft muss die Fähre über eine Zugkette zum jeweils gegenüberliegenden Ufer gezogen werden). Das dortige Lippenauengebiet wurde vor einigen Jahren renaturiert und mit einem Beobachtungspunkt auf einer Anhöhe versehen (Hin- und zurück ca. 3 km zusätzlich zur Tour – im gpx-Track nicht berücksichtigt). Die Lupia-Fähre ist i.d.R nur vom Frühjahr bis Herbst eines Jahres eingerichtet. Aufgrund Corona-Maßnahmen derzeit nicht verfügbar, s. Link: https://web.hamm.de/lifeplus-projekt/life-lippefaehre/aktuelle-oeffnungszeiten.html

Weiter geht es durch die Westhusener Wälder und Bauernschaften zum Naturschutzgebiet Heessener Wald in Richtung Alt-Ortskern von Heessen. Hier bieten sich Lokalitäten zur Einkehr an. Anschließend geht es über den bereits auf dem Hinweg genutzten Fährweg zurück zum Kurpark. Diesmal jedoch über den westlichen Teil des Parks, vorbei am Gradierwerk, weiter durch den Park und kurz nach Querung der Fährstraße wird der Ausgangspunkt der Rundwanderung wieder erreicht.

Infos/Tipps/Empfehlungen/Anmerkungen:

Link-Informationen:

Einkehrmöglichkeiten, bspw. (während meiner Wanderung aufgrund Corona-Maßnahmen geschlossen):

  • Im Ortskern Heessen: Restaurant Alt-Heessen, Heessener Dorfstraße 29, 59073 Hamm (im gpx-Track berücksichtigt)
  • Im Bereich Bad Hamm/Kurpark, bspw.:

https://bootshaus-hamm.de/

Weiteres:

  • Für ÖPNV An- und Abreisende gut geeignet - von Hamm (Westf.) Hbf ausgehend, bspw. mit den Buslinien 1 u. 3 direkt zur Haltestelle „Kurpark“, s. www.bahn.de
  • Parkplatz in Bad Hamm direkt am Kurhaus vorhanden
  • Für Radfahrer gut geeignet
  • Flache Tour – für Familien-Wanderungen ebenfalls gut geeignet

Fazit aus meiner Mitte April 2020 durchgeführten Wanderung:

Neben dem über die Stadtgrenze Hamm hinaus bekannten und beliebten „Maximilinanpark“ (ehem. Landesgartenschau auf einem stillgelegten Zechengelände), zeigt die frühere Kohlerevierstadt Hamm, gelegen am östlichen Rand des Ruhrgebiets, innerhalb und außerhalb der Stadt durchaus „grüne“ landschaftliche Bereiche mit industriellen- und kulturhistorischen Gegebenheiten zur Erkundung auf. Hierzu bietet sich die beschriebene Rundtour als ein Teilabschnitt für eine interessante und landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung im näheren Flusslauf der Lippe an (s. auch Bildaufnahmen, geordnet nach Verlauf der Tour).

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Schuster-Tour-2016 via ich-geh-wandern.de