Rundwanderung am Thüringer Meer im Saaletal


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 21.44km
Gehzeit: 06:00h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Die von der Saale gefüllte Bleilochtalsperre in Thüringen ist die größte Talsperre Deutschlands und einer der fünf Stauseen, die die sogenannte Saalekaskade bilden. Diese Saalekaskade bildet über eine Länge von 80 Kilometer eine herrliche Wasserlandschaft, die man auch als Thüringer Meer kennt.

Wir starten am Parkplatz am Sportplatz in Saalburg und wandern entgegen des Uhrzeigers erstmal nach Norden. Man kommt an der Sommerrodelbahn Saalburg vorbei. Für die haben wir bei unserer langen Tour heute aber keine Zeit und gehen weiter nach Kloster (Ortsteil von Saalburg-Ebersdorf).

Nördlich der Ortslage kommen wir zur Steinernen Rose, einem bekannten Naturdenkmal in Thüringen. Die Steinerne Rose besteht aus einem Pikrit, der vor etwa 390 Millionen Jahren als untermeerisch ausgeflossener Lavastrom entstanden ist und durch Verwitterung die Gestalt einer aufblühenden Rosenknospe erhielt.

Mit der Landstraße passieren wir die Wetterabucht und kommen nun in die Gemarkung von Schleiz. Es geht vor bis nach Gräfenwarth. Hier haben wir den nördlichen Wendepunkt erreicht und gehen zurück zur Bleilochtalsperre. Man erreicht den Aussichtspunkt Mariechenblick und wenig später den Aussichtspunkt Unterer Wetterablick.

Dann kommt man bei Gräfenwarth zur Staumauer der Bleilochtalsperre. Die 1926-32 errichtete Mauer ist 65 Meter hoch und 205 Meter lang. Sie staut 215 Millionen Kubikmeter Wasser der Saale (1 Kubikmeter sind tausend Liter). Das Bleiloch am Fuß der Staumauer betriebene Wasserkraftwerk hat eine Leistung von 80 Megawatt und dient der Bereitstellung von Spitzenlastenergie.

Wir haben jetzt acht Kilometer hinter uns. Die nächsten zwölf sind Natur pur. Wir wandern direkt am Ufer der Bleilochtalsperre entlang, sind dabei die ganze Zeit im Wald oder am Waldrand, passieren schöne Aussichtspunkte – also genau das, was wir uns ersehnen, wenn wir mal einen ganzen Tag raus in die Natur und wandern wollen.

Bei Pöritzsch treffen wir dann erstmals wieder auf „Zivilisation“. Über die Brücke des Friedens passieren wir die Saale (bzw. den Bleilochstausee) und kommen nach Saalburg und sind bald wieder zurück am Parkplatz.

Bildnachweis: Von PantheraLeo1359531 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.71km
Gehzeit:
04:24h

Im thüringischen Vogtland liegt die kleine Ortschaft Burgk, die sich nicht nur durch ihre kuriose Schreibweise auszeichnet. Das imposante Schloss...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
20.26km
Gehzeit:
05:15h

Diese schöne Tageswanderung bringt uns von Bad Lobenstein zur Bleilochtalsperre. Die gehört zur sogenannten Saale-Kaskade, einem fast 80 Kilometer...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BleilochtalsperreSaaletal (Elbe)Saale-KaskadeSaalburg (Saalburg-Ebersdorf)Saalburg-EbersdorfKloster (Saalburg-Ebersdorf)Sommerrodelbahn SaalburgSteinerne Rose (Saalburg-Ebersdorf)WetterabuchtSchleizGräfenwarth (Schleiz)Mariechenblick (Bleilochtalsperre)Aussichtspunkt Unterer WetterablickPöritzsch (Saalburg-Ebersdorf)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt