Runde zur Kontinentalen Tiefbohrung (Windischeschenbach)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.59km
Gehzeit: 02:25h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Hoch hinaus zum Tiefgucken steht auf dem Plan, wenn wir diese Rundwanderung von Windischeschenbach aus zur KTB (Kontinentalen Tiefbohrung) unternehmen. Wir wandern zum 83m hohen Bohrturm mit Blick über das Geo-Zentrum in dem man sich in die Aktion vertiefen kann. Die geowissenschaftliche Bohrung erreichte eine Endtiefe von 9.101m und wurde zur Erforschung der Erdkruste vorgenommen, weil hier zwei Kontinentalplatten kollidiert waren, die von Ur-Afrika und die von Ur-Europa.

Start des ersten Deutschen geowissenschaftlichen Großforschungsprojekts war 1987. Wir starten am Stadtbrunnen von Windischeschenbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in der Oberpfalz. Auf bairisch heißt der Ort kurz Eschawo und der liegt zudem an der Bayerischen Porzellanstraße sowie westlich des Zusammenflusses von Fichtel- und Waldnaab. Auf dem Rückweg werden wir durch das Fichtelnaabtal wandern.

Jetzt geht’s erstmal aus Eschawo raus und durch die Felder aufwärts in den Ortsteil Berg und auf einem Weg, der auch als Porzellanweg ausgewiesen ist. Wir kommen an einer Toskanischen Säule und einem Bildstock vorbei. Nach Berg sehen wir die kleine Feldkapelle von Berg (19. Jahrhundert) und genießen eine wundervolle Aussicht über die Landschaft im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald.

Dann wandern wir ein Stück abwärts und wieder aufi nach Naabdemenreuth und zum Geo-Zentrum an der Kontinentalen Tiefbohrung (Eintritt). 83m misst der Bohrturm aus Stahl, der im Informationszentrum als Model zu sehen ist. Zwischen 1987 und 1989 fand eine Vorbohrung statt und ab 1990 die Hauptbohrung mit Entnahme etlicher Kernproben. Bis Ende 1994 schraubte man sich in den Erdkern. Man fand heraus das Tiefenwässer mobiler sind als gedacht und dass Magnetfelder anomal in den Tiefen zunahmen. Ein Teil der Ergebnisse helfen der Erdbebenforschung, um nur einen Punkt zu nennen, wofür man der Erde ein fast 10km langes Loch verpasst hat.

Die Aussicht ist natürlich blendend: Im Norden schaut man auf die Bahn Hof-Regensburg, im Hintergrund ist der Steinwald, nordöstlich sieht man den Tillenberg, östlich sind die Höhen des Opferpfälzer Waldes mit der Burgruine Flossenbürg. Wieder auf der Erdkruste zurück machen wir einen Bogen durch die Ortsmitte von Naabdemenreuth und gelangen an die 42km messende Fichtelnaab, die zur Waldnaab unterwegs ist.

Zwischen Bahn und Fluss kommen wir zur Schweinmühle im Fichtelnaabtal. Hier finden sich ein Campingplatz und Ferienhof. Der Fichtelnaab wurde ein Bächlein namens Schweinmühle abgezwackt, wir treffen auf die Wiedervereinigung und kommen via Bernsteiner Straße nach Windischeschenbach zurück.

Jetzt können wir noch einen Blick zur katholische Kirche St. Emmeram werfen. Die dreischiffige neogotische Basilika zeigt Ursprünge aus dem 15. Jahrhundert und wurde nach dem Stadtbrand 1848 neu aufgebaut. Rund um den Platz sind einige Einkehrmöglichkeiten.

Bildnachweis: Von Lubor Ferenc [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.59km
Gehzeit:
02:10h

Die Waldnaab ist der östliche Quellfluss der Naab und wird ihrerseits durch die Vereinigung zweier Quellflüsse gebildet, der längeren Tirschenreuther...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
WindischeschenbachBerg (Windischeschenbach)Naturpark Nördlicher Oberpfälzer WaldNaabdemenreuth (Windischeschenbach)Kontinentale TiefbohrungFichtelnaabtal (Waldnaab)Schweinmühle (Fichtelnaabtal)
ivw