Runde von den Gegensteinen an der Teufelsmauer zur Seweckenwarte


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 15 Min.
Höhenmeter ca. ↑238m  ↓238m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Runde führt uns ins Gebiet zwischen Quedlinburg nordwestlich und Ballenstedt südöstlich. Wir durchstreifen das sehenswerte Naturschutzgebiet Gegensteine-Schierberg mit dem Kleinen und dem Großen Gegenstein. Aussicht über Feldflur genießen wir auch von der Seweckenwarte, einer Feldwarte mit Aussichtsplattform. In der Nähe stand vermutlich einst die Seweckenburg.

Wir starten bei dem Kleinen und dem Großen Gegenstein. Um beide ranken sich Geschichten, eine Sage und ein Märchen. Beiden gleich ist die Erwähnung, dass einer der Laute und einer der Stumme war. Beiden gleich ist auch das „Personal“: Bauer, Pferd, Hund und der Teufel, dazu ein Schatz in einer Höhle im Gegenstein und eine Peitsche, die Begehren weckt. Die Essenz: Gier führt zu nichts.

Die Gegensteine sind markante Felsen im Bereich der östlichen Ausläufer der Teufelsmauer und sie sind sehr eindrücklich. Im Naturschutzgebiet kann man Rotmilan und Mopsfledermaus antreffen sowie etliche seltene Pflanzen. Am Großen Gegenstein ist eine Aussichtsplattform von der man den Blick genießen kann.

Wenn wir von dort herabsteigen, geht es entlang des Geländes des Flugplatzes Ballenstedt-Quedlinburg und durch die Felder nach Badeborn. Südlich des Ortes ist eine Gedenkstätte der Opfer des Todesmarsch des KZ Langenstein-Zwieberge im Jahr 1945. In Badeborn sehen wir einige historische Vierseiterhöfe. Wir gehen westlich um den Ortskern herum und durch offene Landschaft mit Feldern und Obstbäumen zum Beispiel, zur Seweckenwarte auf dem Seweckenberge (215m).

Die Seweckenwarte ist eine Feldwarte des mittelalterlichen Quedlinburger Warten- und Landgrabensystems. Die stets offene Seweckenwarte hat eine Aussichtsplattform. Die Feldwarte misst 8,5m und man hat einen fantastischen Rundumblick über das östliche Harzvorland und bis zum Brocken (1.141m).

Weiter geht es zum Freizeit- und Pfadfindergelände beim Trappenberg nahe Quedlinburg. Kurz drauf biegen wir gen Süden ab. Bis Rieder sind es gut 5km durch Ackerlandschaft, kurz vor Rieder ist ein Anstieg. In Rieder biegen wir in die Dicke-Stein-Straße ein und finden uns im Naturschutzgebiet Gegensteine-Schierberge wieder. Es geht aufwärts und zurück zu den Gegensteinen.

Bildnachweis: Von FrankBothe [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort