Runde von Binsberg über Gunzenheim nach Brünsee


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑326m  ↓326m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es grünt so grün nördlich von Donauwörth, der „bayerisch-schwäbische Donauperle an der Romantischen Straße“ – wo wir heute in Richtung Harburg wandern werden, dass sich auch an der Romantischen Straße befindet und im Tal der Wörnitz, wo wir auf den Zufluss Ellerbach treffen. Die Romantische Straße ist übrigens die älteste Deutsche Ferienstraße, beginnt am Main und führt bis zum Alpenrand im Ostallgäu – 413km von Würzburg bis Füssen.

Start ist nahe dem Ziegelwerk Stengel und nahe der Deponie Binsberg auf einem Wanderparkplatz. Wir sind übrigens mitten im geografischen Zentrum des Landkreises Donau-Ried. Die ersten Schritte führen bergan gen Norden in die Runde, wo wir dann nach rechts in den Weg Ofm.-Weiß-Straße einbiegen.

Wenn der Wald Acker und Wiesen Platz machen, kommen wir nach Gunzenheim hinab, einem Kirchdorf des Marktes Kaisheim, mit der Kapelle St. Thomas (17. Jahrhundert).

Dann queren wir die Gleise der Bahnverbindung Donauwörth-Treuchtlingen, gehen mit Waldrand, Baumbegleitung, offener Landschaft an den Ellerbach. Durch dessen Auen, an einem Teich vorbei, gelangen wir zur kleinen Ansiedlung Marbach und unser Wanderweg macht eine kleine Westschleife um den Hühnerberg (432m), nach Unterbrünnsee und an die Wörnitz.

Westlich von Harburg gibt es noch einen bewaldeten 571m höhen Hühnerberg, dieser hier trägt Kurzhaar. Bei Brünnsee ist das Geotop Karstquelle-Brünnsee, wohin wir einen Abstecher machen müssten.

Die Wanderrunde bringt uns in die Auen der Wörnitz, die insgesamt 132km misst, ihre Quelle auf der Frankenhöhe bei Schillingsfürst hat und in Donauwörth in die Donau mündet. Die Wörnitz wird aufgrund ihres mäandernden Laufs auch gerne „Schlangenfluss“ genannt. Sie ist froh über ihre gute Wasserqualität und den ruhigen Lauf, an dem sich auch Flussschwimmbäder finden lassen. 

Wir treffen auf dem Rückweg zum Ausgangsort Binsberg erneut den Ellerbach, das Bahngleis und es grünt so bunt, wenn das Herbstlaub den Wald verzaubert.

Bildnachweis: Von Rikiwiki2 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort