Rund um die Eggstätter Seen im Chiemgau


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑187m  ↓187m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Nordwestlich des Chiemsees liegt das Naturschutzgebiet Eggstätt-Hemhofer-Seenplatte, das sich mehrere Gemeinden teilen. Eine davon ist Eggstätt, unser Startort, um einige der 18 (!) Seen kennenzulernen, der zweitgrößte davon ist der Hartsee mit fast 87ha. Die weiteren sind Einbessee, Kesselsee, Schlosssee, Blassee und Kautsee innerhalb der Runde und westlich der Pelhamer See sowie nördlich der kleine Eglsee.

Etliche der Eggstätter Seen sind mit Wasserläufen untereinander verbunden. Seenplatten haben etwas Märchenhaftes. Ein bisschen schauerlich klingt hier der Ursprung: grundwassergespeiste Toteislöcher. Das heißt aber nur, dass das Wasser daraus nicht mehr mit einem aktiven Gletscher verbunden ist.

In Eggstätt, wo knapp 3.000 Menschen am Ostufer des Hartsees leben, starten wir beim Parkplatz gegenüber vom Hartseestüberl. Mit dem Uhrzeiger gehen wir dann auf dem Hartsee-Uferweg in südliche Richtung, sachte auf und ab, nahe am Ufer entlang.

Nach rund 1,6km verlassen wir den Hartsee-Uferweg, um die anderen Seen in die Runde einzuschließen und die besondere Flora und Fauna der Eggstätter Seenplatte zu genießen. Wir sind auf dem Weg in Richtung Langbürgner See, mit 103,5ha der größte der Eggstätter Seenplatte. Wir kommen am Einbessee und Kesselsee vorbei sowie an Lemberg, wo wir auf die St2095 stoßen, die den Chiemsee und Bad Endorf verbindet. Südlich der Straße erstreckt sich der Langbürgner See.

Wir treffen auf das Schloss Hartmannsberg, heute eine Stätte für kulturelle Veranstaltungen, im ersten Jahrtausend vermutlich eine Fluchtburg des frühen Mittelalters. Das Schloss war einst eine Wasserburg und im 12. Jahrhundert im Besitz der Grafen von Neuburg-Falkenstein. Jetzt umrunden wir den Schlosssee, kommen an Hemhof vorbei sowie an Stephanskirchen. Durch Naturlandschaft und nahe dem Ufer geht die Runde um den Blassee. Dahinter liegt der von Moorbereichen umgebene Kautsee.

Wir passieren die Verbindung zwischen Hartsee rechterhand und Pelhamer See gegenüber. Kurz vorher sind wir wieder auf den Hartsee-Uferweg eingebogen. Wir machen einen kleinen Abstecher in Richtung Pelhamer See mit schöner Aussicht. Von hier an haben wir nur noch rund 2,3km bis nach Eggstätt, die wir mit der Umrundung des nördlichen Hartsee-Ufers verbringen.

Bildnachweis: Von Gras-Ober [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort