Rund um den Hullerner See (Münsterland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑92m  ↓92m
Rundwanderweg Hullerner See

Der Hullerner See liegt im Naturpark Hohe Mark im Münsterland, rund 4km östlich von Haltern am See. Der Hullerner See entstand 1973-85 als Trinkwassertalsperre und wird von der Gelsenwasser AG genutzt.

Der Hullerner See (auch Talsperre Hullern genannt) liegt oberhalb des Halterner Sees und wird wie dieser durch die Stever gespeist, mit einer Länge von 58km der zweitlängste Zufluss der Lippe. Der Hullener See ist bis zu 8m tief und bedeckt bei Vollstau eine Fläche von 150ha.

Der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) hat rund um den Hullerner Stausee einen schönen Rundwanderweg mit der Kennung A2 markiert. Mit seiner waldreichen Umgebung bietet der Hullerner See beste Möglichkeiten für landschaftlich schöne und idyllische Seeufer- und Waldwanderungen. Startpunkt für diese Rundwanderung ist der Parkplatz gegenüber der Gaststätte Heimingshof in der Straße „An der Stever“ in Haltern am See (fürs Navi am besten Hausnummer 7 eingeben).

Wer noch etwas Zeit im Gepäck hat, der sei auf die zwischen Hullerner und Halterner See liegende Westruper Heide hingewiesen. Die Westruper Heide ist das größte Zwergstrauchheidegebiet in Nordrhein-Westfalen und ein wichtiger Bestandteil des Biotopverbunds der Moore und Heiden im Münsterland. Auf der Westruper Heide fühlen sich zwischen Sandheiden und einen Heideweihern Tiere wie der Sandlaufkäfer, Seidenbienen, Dorngrasmücken und Waldohreulen heimisch.

Auch ein Ausflug nach Haltern am See bietet sich an. Hier gibt es mit dem LWL-Römermuseum, dem Teufelsturm und der Wallfahrtskapelle Annaberg einige lohnende Sehenswürdigkeiten, die man mit der kurzen Wanderung rund um den Hullerner See verbinden kann.


Diese Wanderung wurde als winterwanderbar ausgezeichnet. Winterwanderbar sind Wanderungen, die man auch bei schlechtem Wetter empfehlen kann. Die Auswahl von winterwanderbaren Wanderwegen erfolgt u.a. durch den Erlebniswert der Wanderstrecke. Auch Wegbeschaffenheit und touristische Infrastruktur sind wesentliche Eigenschaften für die Vergabe des Prädikats.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by JosefLehmkuhl; 2 by Wikisearcher [CC-BY-SA-3.0]

Vgwort