Rosenmuseum Steinfurth

Das Steinfurther Rosenmuseum ist für Rosenliebhaberinnen und -liebhaber und solche, die es werden wollen, ein duftendes Ziel! Ganz im Zeichen des Wappens von Steinfurth, dass eine Rose mit einer Krone zeigt, widmet sich das Museum der Königin der Blumen. Im Rosenmuseum erfährt man eindrucksvoll, warum die Rose Symbol von Weiblichkeit, Liebe, Schönheit, Vergänglichkeit und Verschwiegenheit ist.

Auf verständliche und auch kindgerechte Weise informiert das Rosenmuseum in Steinfurth die Besucher über die Kunst- und Kulturgeschichte der Rose und zeigt fantastische Exponate dazu. Darunter auch ein japanischer Haiku-Stein, der für Dichterfreundschaft steht.

In zauberhaften Arrangements findet sich der Besucher im Rundgang durch die Zeiten und Stile, wie zum Beispiel bei Josephine und ihr Rosengarten. Hier sind Farbpunktierstiche aus den Jahren 1824-1827 zu bewundern.

Der Rose als Sinnbild der Liebe ist eine weitere Abteilung des Rosenmuseums gewidmet, mit Gemälden, Beispielen aus der Literatur, Musik und Architektur, Vasen und Flakons. Von tausend und einer Nacht zurück nach Steinfurth – hier erfährt man mehr über die Steinfurther Rosenaufzucht und die Arbeitsschritte von der Hagebutte zum Rosenstock, per Video.

Zur Dauerausstellung bietet das Rosenmuseum Wechselausstellungen, die sich auf unterschiedliche künstlerische und kunsthandwerkliche Weise mit der Rose befassen. Zudem werden Veranstaltungen und Vorträge angeboten. Und weil man die Nase von dem betörenden Rosenduft nicht voll genug bekommen kann, lädt die Cafeteria und der Museumsshop mit der exklusiv für ihn hergestellten Rosenduftserie rosero dazu ein, zu verweilen oder sich ein Stück Steinfurther Rosengeschichte mit nach Hause zu nehmen, zum Beispiel auch als Sirup, Konfitüre oder Secco.