Riegsee-Rundweg im Blauen Land (Oberbayern)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 2 Min.
Höchster Punkt: 678 m
Tiefster Punkt: 652 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der malerische Riegsee liegt nördlich von Murnau im idyllischen Voralpenland und ist nur rund eine Autostunde von München entfernt. Wir möchten uns heute dem Riegsee in einer beschaulichen Runde gegen den Uhrzeigersinn widmen, wobei wir durch die schmucken Dörfchen am Riegseeufer vorbei kommen sowie am noch kleineren Froschhauser See südlich.

Der Riegsee würde mit seiner Fläche von etwa 1,97km² Fläche über 40 Mal in die vom Chiemsee, passen. In die Vorstellung eines ländlichen Träumchens noch öfter. Der bäuerlich geprägte Landstrich mit Riegsee und Murnau beispielsweise firmiert touristisch unter den Titel: das Blaue Land. Sanfter Tourismus ist hier das Stichwort – mit Blick auf die Zugspitze.

Wir haben die Badehose eingepackt und starten in Riegsee beim Parkplatz an der Dorfstraße. Zum Seeufer hin ist ein Campingplatz. Östlich von uns erhebt sich die Anhöhe Eschberg mit 694m. Wir gehen knapp drunter und werden uns zwischen 650m und 678m tummeln, zunächst in nördliche Richtung, wo wir in Ufernähe den nördlichen Zipfel des hübschen Riegsees umrunden.

Auf dem Riegsee gibt es „Schwimmende Inseln“, wobei es sich um sogenannten Schwingrasen handelt, der sich vom Ufer abgelöst hat. Das ist eine grüne Decke aus Moosen und anderen Pflanzen, die Ausläufer bilden.

Der recht saubere und milde Riegsee nebst Fischrecht gehört seit 1910 der ritterlichen Familie Poschinger-Camphausen. Etliche Uferabschnitte sind als privat ausgewiesen – man kann hier nicht baden wo man will. Wir gedulden uns bis zum Froschhauser See.

Unser Rundweg führt uns am Örtchen Hofheim vorbei, dann gen Süden und über einen weiteren Campingplatz, dann entlang eines Sträßchens durch Egling, Neuegling und Froschhausen der Gemeinde Murnau am Staffelsee. In Froschhausen steht die katholische St. Leonhard Kirche aus dem 17. Jh., die ein Jahrhundert drauf barockisiert wurde. 

Dann kommen wir über die Riegseer Straße zum Froschhauser See, der in einem Naturschutzgebiet liegt, umgeben von Streuwiesen, Nieder- und Kalkflachmooren. Man kann auch hören, warum Froschhausen so heißt und jetzt gehen wir baden! Vor uns haben wir nur noch 2km Uferweg bis zum Ausgangspunkt in Riegsee.

Bildnachweis: Von Gras-Ober [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort