Enzianweg (von Obersöchering zum Pollinger Weiher)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.22km
Gehzeit: 01:51h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 19
Höhenprofil und Infos

Im Pfaffenwinkel wandern wir auf dem Enzianweg auf ruhigen, größtenteils asphaltierten Wegen durch die wunderschöne Landschaft nordöstlich von Obersöchering, wo man im Sommer ein Sprung ins erfrischende Nass am Badsee anbietet. Wiesen, Felder und Moore, Bergpanorama und Seen gestalten die Runde sehr abwechslungsreich.

Obersöchering, im Schnitt auf 665m gelegen, ist in der Verwaltungsgemeinschaft Habach und wird auch kurz Söchering genannt. Der Ort ist von sehr viel Grün umgeben und liegt rund 12km südöstlich der Kreisstadt Weilheim in Oberbayern. Der Enzianweg führt uns gen Norden und bei Egenried bis auf 688m hinauf.

Start ist der Parkplatz am Sportanger bei den Sportstätten und wir schlagen den Weg zum Wolfsbichel (677m) ein. Dort, wo wir uns dann links halten, steht etwas verborgen die Marienkapelle. Anschließen halten wir uns rechts und wandern abwechslungsreich mit Wiesen und Feldern an kleinen Moorgebieten und Wäldchen vorbei zum Pollinger Weiher, den wir umrunden.

Der künstlich angelegte Pollinger Weiher staut den Lanzenbach in seinem Oberlauf und wird zur Fischzucht genutzt. Nach gesamt rund 4,8km sind wir in Egenried, in dem die kleine Dorfkapelle St. Anna unter Denkmalschutz steht sowie ein Bauernhaus mit reich verziertem Giebelbundwerk aus dem 18. Jahrhundert. Der Weitblick fällt auf die Alpenkette.

Die Runde macht eine Richtungsänderung. Wir wandern gen Süden am 687m hohen Riedberg entlang über die Wiesen. „Blau, blau, blau blüht der Enzian“, aber nicht jeder, es gibt auch gelben und insgesamt sind es bis zu 400 Arten, die vorwiegend in Gebirgen und deren gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel ideale Bedingungen vorfinden.

Für Schnaps oder Heilmittel braucht man die Wurzelstöcke der Pflanze, nicht die Blüten und schon gar nicht die blauen. Es sind vielmehr die Hochstauden-Enziane der gelben Sorte (oder Purpur- und Tüpfelenzian), die in der Destille landen oder als Bitterstoffe die Verdauung anregen sollen. Alle europäischen Enziane stehen unter Naturschutz, dürfen im Freiland weder gepflückt noch ausgegraben werden. Für Schnaps und Bitterstoffe wird kultivierter Enzian auf Äckern angebaut.

Wir streifen den Hof Schönach, biegen ab Richtung Kühbichl (675m) gegenüber dem Badsee von Obersöchering und sind alsbald angekommen.

Bildnachweis: Von Wasquewhat [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.82km
Gehzeit:
02:08h

Der malerische Riegsee liegt nördlich von Murnau in Oberbayern und ist nur rund eine Autostunde von München entfernt. Wir möchten uns heute dem...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.48km
Gehzeit:
02:27h

Den Großen Ostersee, südlich vom Starnberger See gelegen, kann man schön umrunden, wenn man der blauen Beschilderung mit der Nummer 25 folgt. An...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Badsee (Obersöchering)Pollinger WeiherEgenried (Obersöchering)Riedberg (Obersöchering)Obersöchering
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt