Riedberger Horn Rundtour (Allgäu)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.26km
Gehzeit: 03:29h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 39
Höhenprofil und Infos

Der Schwabenhof liegt an der Straße (OA9) zwischen Balderschwang und dem Riedbergpass, der höchsten fahrbaren Passstraße in Deutschland. Sie führt bis nach Fischen im Allgäu, einem der Hörner-Dörfer, zu dem auch Balderschwang gehört, die zu einer Verwaltungsgemeinschaft zählen und gemeinsam gut 80 Pistenkilometer anbieten sowie rund 160km Wanderwege.

Der begleitende Wasserweg heißt Bolgenach. Hier starten wir hinauf zum Riedberger Horn. Was uns auffällt, sind die vielen Liftanlagen rund um Balderschwang. Westlich von unserem Ausgangsort Schwabenhof führen Lifte auf den Gelbhansekopf (1.440m) und rund um den Schwabenhof sind der Schwabenhoflift zwischen Bolgenach und Hotel, der Raubachlift östlich und vom Pass-Stüble aus führt der Riedberghornlift hinauf sowie der kleinere Angerlift.

Unsere ersten 1,2km werden auch unsere letzten sein, da sich die Runde mit dem Uhrzeigersinn erst dann öffnet. Wir wandern über die Wiesen und Weideflächen des Oberallgäus, das sich in der Region der fünf Hörner-Dörfer auch gerne als Paradies aus Licht, Luft und Bergen beschreibt. Kleine Wäldchen liefern hin und wieder Schatten zwischen dem Licht auf den Weideflächen.

Wir kommen zum Grauenstein (1.640m), umgeben von abwechslungsreicher Vegetation, und wandern hinauf zum Riedberger Horn auf 1.787m mit seinen weitläufigen Graslandschaften, Hügeln, Baumgruppen und Weitsichten, bei guter Witterung vom Bodensee über die Berge des Bregenzer Waldes, die Nagelfluhkette, den Allgäuer Hauptkamm und bis ins Voralpenland.

Das Riedberger Horn ist der höchste Berg der Hörnergruppe, die aus acht Bergen besteht und die ein Teil des Naturparks Nagelfluhkette ist. Das Riedberger Horn setzt sich geologisch betrachtet aus einer verwitterten und auch feuchten Gesteinsschicht zusammen, auf der Gräser und Blumen gedeihen, weswegen es zu den sogenannten Blumenbergen der Allgäuer Alpen zählt.

Es wandert sich recht entspannt talwärts durch „Licht, Luft und Berge“, über die Obere Mittel-Alpe, ausgedehnte Weidenlandschaften und einem Abschnitt mit Tannenrauschen. Erst die Liftanlagen künden dann wieder von Aktionismus und Betriebsamkeit. 

Bildnachweis: Von Knarfzlafp [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.77km
Gehzeit:
04:03h

Man sagt, der Hochschelpen sei ein Geheimtipp und zeige das wilde Herz des Naturparks Nagelfluhkette. Das wollen wir uns heute auch einmal anschauen,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.34km
Gehzeit:
07:57h

Wo es hoch hinaus geht, finden sich einige Wanderwege, beispielsweise die Drei-Gipfel-Alpwanderung oder die Bergwanderung zum Siplinger Kopf. Unsere...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.02km
Gehzeit:
03:41h

Der Wannenkopf in den westlichen Allgäuer Alpen ist ein 1.712m hoher Berg der Hörnergruppe, einer Gipfelgruppe im Naturpark Nagelfluhkette. Grasgehren...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
SchwabenhofObere Mittel-AlpeRiedberger HornBolgenachtal (Weißach)BalderschwangObermaiselsteinNaturpark Nagelfluhkette
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt