Rennsteig-Rundtour Hörschel-Stedtfeld


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.17km
Gehzeit: 02:43h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 16
Höhenprofil und Infos

Hörschel ist der Start bzw. das Ende vom Rennsteig im Naturpark Thüringer Wald. Hier fließt die 55km lange Hörsel in die rund 300km lange Werra. Was auch fließt, ist der Verkehr der A 4 mit der viel abgelichteten Werratalbrücke, die mit 732m zu den größten Spannbetonbrücken der DDR gehörte. Sie wurde 1984 eröffnet, ist 85m hoch und hat 13 Felder. Ein Stück weiter gen Osten war der Grenzübergang Wartha/Herleshausen.

Hörsel, A 4 und Thüringer Bahn werden uns zum Einstieg begleiten, wenn wir vom Rennsteigparkplatz aus loswandern, mit unterschiedlich hohen Gehölzen am Wegesrand, Wiesen und Feldern, über den Spickersberg und nach Stedtfeld, in dem 2017 ein Bergbaulehrpfad mit 9 Stationen angelegt wurde.

Stedtfeld gehört als Stadtteil zur Wartburgstadt Eisenach und hat so gar nichts städtisches. Wir sehen Einfamilienhäuser, Fachwerk, das Unteres Schloss mit einem Türmchen, einen alten Wehrturm namens Steinstock und davor das Fachwerk-Pfarrhaus nebst evangelischer Margarethenkirche, deren wehrhaftes Aussehen auf das 13./14. Jahrhundert verweist. Ihr Chor stammt aus dem 15. und das Schiff erhielt 1721 Umbauten.

Nicht auf unserem Weg, aber wesentlich mit Stedtfeld verbunden ist das Opel-Werk Eisenach, südöstlich. Man baute die Produktion so um, dass dort der Grandland X vom Band rollt und die rund 1.400 Beschäftigten erstmal aufatmen. Das sind fast doppelte so viele Opelaner als Stedtfeld Einwohner hat.

Wir kommen zu den Stedtfelder Teichen (Angelteiche) am Rangenbach und wandern aufwärts durch den Wald. Auf und ab geht’s über den Großen Eichelberg mit Aussichten und Rastmöglichkeit. Die Schutzhütte ist von Hörschel aus gesehen die erste am Rennsteig. Nach gesamt rund 7,6km sind wir hier auch etwa am höchsten Punkt der Wanderung bei ca. 370m und genießen die Ausblicke.

Noch 2,4km sind es bis zum Ausgangsort, die wir mit dem Rennsteig verbringen, locker abwärts. Im gepflasterten Hörschel ist ein GPS-Kontrollpunkt, das Tor zum Rennsteig und die Kirche (1905) wurde im Stil des Historismus errichtet.

Bildnachweis: Von Metilsteiner [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
18km
Gehzeit:
04:50h

Südwestlich von Eisenach grenzt ein Waldgebiet an, gleich westlich des Naturschutzgebiets Wartburg-Hohe Sonne. Wir wandern vom Siebenborn beim Opelwerk...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
9.63km
Gehzeit:
02:24h

Bei der Wanderung nutzt man die Verkehrsinfrastruktur der Bahn und steigt auf der Linie Bebra –Eisenach bereits beim Haltepunkt Hörschel aus, der...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
18.39km
Gehzeit:
04:48h

In Hörschel, wo der Rennsteig im Naturpark Thüringer Wald beginnt, fließt die Hörsel in die Werra. Mit der Werra wandern wir ein Stück bis zu...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Stedtfeld (Eisenach)Großer EichelbergStedtfelder TeicheHörseltal (Werra)RennsteigparkplatzHörschel (Eisenach)EisenachNaturpark Thüringer Wald
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt