Rehbergweg: Von der Plassenburg zum Rehturm


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 10.65km
Gehzeit: 02:44h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 30
Höhenprofil und Infos

Die Wanderung auf dem Rehbergweg, einem der Frankenwaldsteigla, bedeutet ein Eintauchen in die herrliche Naturlandschaft des Frankenwaldes. Mit allen Sinnen kann der Wanderer diese hier genießen.

Der Rehbergweg beginnt gleich mit einem Highlight, der Plassenburg, die hoch über Kulmbach thront. Dazu führt uns der Rundwanderweg zu einem interaktiven Naturlehrpfad. Der absolute Höhepunkt ist der Rehberg selbst mit seiner fantastischen Aussicht.

Rehbergweg Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt unterhalb der Plassenburg. Es besteht die Möglichkeit, das Auto auf dem Zentralparkplatz in der Nähe der Kulmbacher Altstadt abzustellen und den Shuttle hinauf zur Burg zu nehmen. Auf einem Steig geht es von dort aus hinab nach Kulmbach. Allein wegen der herrlichen Altstadt ist Kulmbach eine nähere Besichtigung durchaus wert.

Doch unser Weg führt uns weiter aus der Stadt heraus in den lichten Wald. Auf schmalen Pfaden und angenehmen Forstwegen wandern wir nun den Rehberg hinauf. Wir passieren zunächst den Pavillon und nähern uns, auf dem Höhenrücken wandernd, dem Rehturm – einem 20 Meter hohen Sandsteinturm. Dort angekommen, gelangen wir über eine Außentreppe hinauf und erhalten die Möglichkeit, eine unvergleichliche Aussicht zu genießen. Sie erstreckt sich bis zum Kordigast, dem Patersberg, zum Lucas-Cranach-Turm und zur Radspitze. Außerdem sehen wir den Pressecker-Knock-Turm und lassen den Blick über das Fichtelgebirge, Sanspareil, den Magnusturm und Görauer Anger schweifen.

Weiter geht es kurz auf dem Edelmann-Ringweg und dann über längere Zeit auf schönen, naturnahen Wegen durch die Landschaft des Frankenwaldes. Teilweise wandern wir dabei auf einem Naturlehrpfad, der mit seinen Schautafeln und interaktiven Elementen allerhand Wissenswertes für uns bereithält.

Nach dieser kurzweiligen Strecke, die weitestgehend durch einen herrlichen Mischwald führt, erreichen wir Tennach. Ab dort führt der Weg gemeinsam mit dem Markgrafenweg, dem Edelmann-Ringweg und dem Trebgaster Weg abwärts, den Berg hinunter. Wir wandern vorbei an einem hübschen Anwesen mit Fischteich bis zur Weggabelung zwischen Maierhof und Leithen. Hier folgen wir dem Mainwanderweg und dem Markgrafenweg. Nach kurzer Zeit erreichen wir bereits den Kasernenhof der Plassenburg. Nun bietet sich die Gelegenheit, das imposante Bauwerk eingehend zu besichtigen. Nach 300 Metern erreichen wir auch schon wieder den Ausgangspunkt unserer Wanderung und sind am Ziel.

Bildnachweis: Von El Grafo [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.63km
Gehzeit:
02:39h

Auf unserer Wanderung auf dem Ebersbacher Weg folgen wir ein gutes Stück dem Weißen Main und bestaunen die Vielseitigkeit der Flusslandschaft. Wir...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.89km
Gehzeit:
02:31h

Wo sich Roter Main und Weißer Main vereinen, beginnt der Main. Der ist mit 527km der längste rechtsseitige Nebenfluss zum Rhein. Der Weiße Main...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Tennach (Ködnitz)RehturmKödnitzKulmbachPlassenburgFrankenwaldsteigla
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt