Pfrondorfer Einsiedel-Runde


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑135m  ↓135m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir starten in Pfrondorf, einem Tübinger Höhenstadtteil, in der Blaihofstraße. Dann geht es in den Einsiedelweg, der uns, am Ende über Treppenstufen, aus dem Ort hinaus führt. In den Wiesen geht es rechts ab, auf Graswegen geht es am Ortrand entlang, dann folge bergab eine kleine Asphaltphase. Vorbei am Tennisclub und vorbei am Schützenverein erreichen wir den Waldrand und ab jetzt wird es (hinter der Schranke) geschottert. Der Viehhausklingenweg führt uns durch den Wald, vorbei an gleichnamiger Klinge. Wir kommen zum Kelterweg, der bringt uns auf einer langen Geraden zum Waldrand - und zum mächtigen Speicherbecken. Die Kirchentellinsfurter Allee liegt vor uns, dicht gesäumt von Bäumen. Allee halt. Wir halten uns aber rechts, gehen am Speicherbecken entlang, um dann auf schmalem Grasweg, dem Oberen Speicherweg, parallel zur Kirchentellinsfurter Allee nach Einsiedel zu marschieren. Am Hofgut Einsiedel wenden wir uns dann nach links, wandern ein paar Meter auf der Allee entlang, um uns dann in die Äcker zu schlagen. Gerdawegs geht es auf den Wald zu, herrliche Blicke auf die Alb biten sich uns - sofern nicht gerade so ein Mitswetter wie heute ist. Wir tauchen in den Wald ein, kreuzen den Tiefenbachweg und landen nun auf schmalem Pfad, der uns hinunter in die Klinge bringt, wir marschieren über eine Holzbrücke und steigen auf der anderen Seite wieder auf weichem Gras bergan nach Pfrondorf hinauf. Schnell sind wir wieder an der Treppe des Einsiedelweges angekommen, nehmen die Stufen und sind schon wieder in der Blaihofstraße...

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Schwäbische Alb Baden-Württemberg