Pfingstwandern 2019: Ein bisschen was geht immer

Die Wetterprognose fürs Pfingstwochenende ist vor allem eines: Ziemlich unsicher. Es wird wechselhaft, kühler, gewittriger. Pfingstsamstag und Pfingstsonntag sind aber durchaus gute Wandertage, weil die hochsommerlichen Temperaturen abkühlen auf Mitte 20 Grad. Pfingstmontag geht's dann weiter mit Sommer.

Wer am langen Pfingstwochenende raus will, für den haben wir vier Tipps in vier unterschiedlichen Ecken Deutschlands rausgesucht - so kann man flexibel auf mögliche Wetterkapriolen reagieren.

1. An die Mosel: Die Götter sind mit uns (und auch der Wein)

Moselsteig, Apolloweg, BREVA-Weg (Abkürzung für die beteiligten Orte Bruttig, Ernst und Valwig in der Nähe von Cochem) sind die drei Wege, die wir zu einer schönen Runde kombinieren. Freie Blicke auf die Steilhänge des Moseltals, ein Buchsbaumwald und natürlich Einkehrmöglichkeiten mit schönem Moselweinschoppen machen daraus einen gelungenen Ausflug.

Rundwanderweg an der Mosel, 10km, ca. 5 Stunden Gehzeit

2. Stadt, Land, Fluss? Nein! Wald, Tal, See im Nationalpark Eifel

Die Wälder des Nationalparks Eifel, das Ruhrtal und der Rursee sind die drei Themen, die diese Rundtour bei Heimbach charakterisieren. Start ist in Blens, das man auch mit der Eisenbahn erreichen kann (Strecke von Düren nach Heimbach).

Rundwanderung über den Meuchelberg zum Rursee, 18km, ca. 5 Stunden Gehzeit

3. Ein abwechslungsreicher Tag im Nordschwarzwald

Baumwipfelpfad, Aussichtsturm, barrierefreie Tunnel-Erlebnisrutsche, Sommerbergbahn, die Wild Line Hängeseilbrücke... ach so, und wanden kann man am Sommerberg bei Bad Wildbad auch noch. Und wenn man sich zu sehr verausgabt, hängt man noch einen Besuch im Palais Thermal ein.

Runde zur Hängeseilbrücke und Baumwipfelpfad Schwarzwald, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Weiter Blick vom Dach des Taunus: Hinauf auf den Großen Feldberg

Der Tillmannsweg ist ein gut ausgebauter Wirtschaftsweg, der von Königstein über den Taunuspass Fuchstanz bis zum Wanderparkplatz Pfahlgraben am Sandplacken führt. Beliebt ist der Tillmannsweg vor allem bei Ausflugsgästen, die zur Waldgaststätte Fuchstanz marschieren wollen.

Rundwanderung vom Pfahlgraben über den Fuchstanz zum Großen Feldberg, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

GPS Wanderatlas informiert
Vgwort