Paradiestour Unteres Glasbachtal bei Königsfeld im Schwarzwald


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 56 Min.
Höhenmeter ca. ↑305m  ↓305m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Zwei Paradiestouren bei Königsfeld im Schwarzwald führen durch das Landschaftsschutzgebiet Glasbachtal. Einmal geht’s ins obere Glasbachtal, einmal ins untere Glasbachtal. Das gesunde Heilklima eint beide Routen, ebenso wie naturbelassene Landschaft, historische Sehenswürdigkeiten hübsche Einkehrmöglichkeiten sowie idyllische Pfade.

Durch das Untere Glasbachtal haben wir ein munteres Auf und Ab von Königsfeld aus, durch Burgberg und entlang des Glasbachs, der der Quellfluss des Fischbachs ist. Auch kommen wir am Albert-Schweitzer-Haus vorbei, wo von 1923 bis 1957 die Familie des Friedensnobelpreisträger gewohnt hat und das heute ein Forum für Information und Kommunikation ist.

Wir starten am sogenannten Eichhörnchen-Wegweiser am Rathausplatz im Kurort Königsfeld im Schwarzwald. Hier ist auch eine große Wandertafel und es geht gleich in die Natur durch den Eichhörnchenwald mit dem Donisweiher und dem Hühnerbach.

Wir folgen dem Waldweg in Richtung Nonnenmühle. Es geht bergauf, wir gehen ein Stückchen entlang der L177, passieren den Hinteren Hutzelberg und nach dem wir ein Steilstück erwandert haben, genießen wir eine herrliche Aussicht über Burgberg bis zur Schwäbischen Alb.

Dann geht es hinunter zum Fuchsloch und Glasbach mit der Nonnenmühle, die rund 200 Jahre alt ist, aber mit Nonnen nichts zu tun hatte. Der Name kommt von Wunnenberg, einem Weidberg, wo die Bauern Weiderecht hatten.

Wir kreuzen den Nonnenbergweg und gehen entlang einem Waldrand sowie in den „Oberer Neue Welt Weg“, dort kreuzen wir die Weilerstraße und kommen erneut durch Wald. Nach etwa 6,6km sind wir an der Straße zu Burgberg. Entlang dem Glasbach durchqueren wir das Örtchen durch den Mühlenweg und durch die Burgstraße zum Beispiel. Im Ort können wir historische Mühlen und Höfe ansehen und auch Holzofenbrot oder Müslis einkaufen.

Wir kommen durch ein Wohngebiet und unter anderem durch den Hutzelweg. Entlang eines naturnahen Pfades kommen wir am Gottesacker vorbei, dem Friedhof von Königsfeld. Im Kurort können wir dem Albert-Schweitzer-Haus einen Besuch abstatten. In Königsfeld können wir des Weiteren ein wenig flanieren, durch den Kurpark spazieren oder zum Sägeweiher und wir bekommen einige schmucke Villen zu sehen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort