Panoramaweg Sommerhausen


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.87km
Gehzeit: 02:08h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Der Panoramaweg Sommerhausen ist Teil der sogenannten Wege zum Wein, die im Fränkischen Weinland zertifiziert wurden. Zentrales Augenmerk wurde dabei darauf gerichtet, dass man tatsächlich durch Weinberge wandert.

Sommerhausen liegt etwas südlich von Würzburg am rechten Ufer des Mains. Direkt gegenüber am anderen Ufer liegt Winterhausen. Die Namen der beiden Nachbarorte haben ihren Ursprung bei den Kirchenpatronen. So hat der Sommerhäuser Kirchenpatron Bartholomäus seinen Gedenktag im Sommer, der Winterhäuser Kirchenpatron Nikolaus im Winter (6. Dezember).

Der Panoramaweg Sommerhausen führt entlang der Hangkante oberhalb der Sommerhäuser Weinberge. Unterwegs – wir sind auf einem Panoramaweg – haben wir schöne Aussichten ins Maintal Richtung Ochsenfurt und Würzburg. Entstanden ist der Panoramaweg als Trampelpfad über die Aufschüttungen der angrenzenden Steinbrüche. Nach und nach hat sich die Route zu einem beliebten Wanderweg entwickelt. Er ist nicht immer leicht zu begehen, vor allem für den Abstieg nach Kleinochsenfurt wird festes Schuhwerk benötigt.

Wir starten unsere Runde auf dem Panoramaweg am Parkplatz am Sportgelände an der Tränke. Von hier gehen wir gleich zu einem ersten Höhepunkt: dem Terroir F Sommerhausen. Der Name Terroir F steht für Orte, an denen die Magie des Frankenweins besonders deutlich zu spüren sein soll. Die Natur verschmilzt hier mit Landschaftsarchitektur, Kunst und Weinkultur.

Oberhalb der Weinberge im sogenannten Siegelswäldchen ist ein Skulpturenpark entstanden. Sieben Künstler haben für das Terroir F lebensgroße Objekte rund um das Thema Winzer geschaffen. Die Kunst direkt vor Augen schweift der Blick weit über das Maintal.

Wir kommen vorbei am Weingut Christoph Steinmann und folgen dem Panoramaweg entlang der Hangkante, bis der Abstieg am Kleinochsenfurter Berg erfolgt.

Der Rückweg leitet uns ein Stück parallel zur Bundesstraße B 13 und dann durch die Weinberge nach Sommerhausen. Durchs Ochsenfurter Tor, einem Massivbau mit Durchfahrt, Walmdach und Glockentürmchen, kommen wir in den historischen Ortskern des Winzerdorfs. Wir passieren das Rathaus (16. Jahrhundert) und biegen hier rechts ab zum Roten Turm, dann links zum Flurer Turm. Durch die Weinberge spazieren wir schließlich zurück zum Parkplatz.

Bildnachweis: Von Berthold Werner [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.13km
Gehzeit:
02:59h

Die Runde hat Spannung: Mittelalter, Militär, Lost Places, Pershing 2, Kopfsteingassen, Wälder, Wein und Main. Westlich von Kitzingen startet die...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Sommerhausenterroir fSiegelswäldchenKleinochsenfurt (Ochsenfurt)OchsenfurtWeingut Christoph SteinmannOchsenfurter TorFlurer Turm
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt