Nordpfad Zwei Mühlen (Badetal und Ostetal)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑91m  ↓91m
Nordpfad Zwei Mühlen Beschilderung Markierung

Romantische Wassermühlen bilden das Herz dieser außergewöhnlichen Wanderung. Dazu bietet uns die reizvolle Natur den optimalen Raum zur Erholung und zur Entspannung. Auf diesem Nordpfad wandern wir in der herrlichen Landschaft rund um Eitzte und Bademühlen.

Um uns erstreckt sich eine naturnahe, malerische Landschaft, die uns den Eindruck vermittelt, inmitten des hektischen Alltags sei hier die Zeit stehen geblieben. Historische Wegpunkte auf der knapp elf Kilometer langen Route runden das Wandererlebnis ab.

Wanderwegbeschreibung Nordpfad Zwei Mühlen

Unsere Tour beginnt an der Wassermühle bei Eitzte, am Osteoberlauf. Dieses Idyll verlassen wir und wandern zur nächsten Weggabelung, wo der Nordpfad Zwei Mühlen offiziell startet. Als erstes führt uns unser Weg zur Mergelkuhle, einem mit Grundwasser gefülltem See, der einst zur Düngekalkversorgung in der Landwirtschaft diente. Heute bietet der See einer großen Artenvielfalt Lebensraum und steht daher unter Landschaftsschutz.

Weiter geht es in das malerische kleine Godenstedt, wo wir Gelegenheit haben, die Ölmühle eines hiesigen Müllers zu bewundern. Auch der Godenstedter Glockenturm ist durchaus einen Besuch wert.

Nachdem wir das beschauliche Dörfchen hinter uns gelassen haben, führt uns unser Weg weiter entlang der Kreisstraße, bis wir auf einen schönen Feldweg wechseln. Wir genießen die Wanderung durch die blühenden Wiesen und Felder des Badetals und erreichen so den östlichen Teil des Godenstedter Holzes.

Weiter geht es zur Wassermühle Bademühlen. Erbaut im 16. Jahrhundert, ist sie heute noch voll funktionsfähig. Dazu bietet sie mit ihrer Lage am Mühlenteich einen malerischen Anblick und ist daher ein beliebtes Fotomotiv.

Hier lässt es sich herrlich Rast machen, ehe wir unseren Weg durch den westlichen Teil des Godenstedter Holzes fortsetzen. Der ist auch bekannt als Hasenwald und Wohnsitz des Osterhasen Hanni Hase. Kinder werden sich freuen, den Wohnort des Osterhasen zu besuchen. In der Osterzeit findet hier ein großes Osterfest statt, das Groß und Klein gleichermaßen lieben.

Nachdem wir den Wald hinter uns gelassen haben, genießen wir auf dem letzten Wegstück die herrliche Sicht über die Geestlandschaft. Ein Feldweg führt uns schließlich wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt, der Wassermühle Eitzmühlen.

Bildnachweis: Von Walter Rademacher [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort