Natura Trail Mindelsee (Radolfzell am Bodensee)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑320m  ↓320m
Natural Trail Mindelsee bei Radolfzell am Bodensee

Vom Markelfinger Winkel, dem nördlichen Teil des Zeller Sees (der wiederum Teil des Bodensees ist) wandern wir auf dem Bodanrück durch Streuobstwiesen, naturnahe Buchenwälder und Feuchtwiesen eine schöne Acht, mit Mögginger Ried und Mindelsee sowie Aussichten auf Untersee und Hegau.

Der Bodanrück trennt als Molasserücken den Nordwestteil des Bodensees in den Überlinger See und den Untersee. Dabei hat er eine Maximalhöhe von 693m. Er bildet eine Halbinsel. Wir starten am Ufer des Markelfinger Winkels, beim Naturfreundehaus Bodensee, wo auch ein Zeltplatz und ein Bootshaus sind.

Wir queren ein Gleis, die K6170 und wandern durch Wiesenlandschaft aufwärts, wo wir schon nach kurzer Zeit zum ersten Seeblick kommen. Oberhalb eines Bauernhofs nehmen wir den Feldweg und nähern uns der B33, die rechterhand den Verkehr transportiert. Uns führt die Wanderung durch das fruchtbare Land über die Kalsbrunner Straße zur nächsten Aussicht am östlichen Rand von Markelfingen mit Blick über den Untersee, den Hegau und einen Teil des Mindelseebeckens.

Im alten Ortsteil von Markelfingen nehmen wir die Rißgasse, es geht nach rechts in die Kaltenbrunner Straße, über eine Kreuzung in die Markolfstraße, die „Zur Kapelle“ wird. Wir wandern durch die Felder, lassen die B33 hinter uns, nähern uns dem Mindelsee und dessen Naturschutzgebiet auf dem Bodanrück.

In der letzten Eiszeit füllte sich die Geländemulde mit Wasser und wurde zu einem bedeutenden Brutgebiet. Darüber hinaus sind hier um die 700 verschiedene Blütenpflanzenarten, 120 Moosarten, Farne oder Pilze. Etwa 2.000 Tierarten tummeln sich in und um den Mindelsee und im Mögginger Ried. Wir genießen die Vielfalt und auch Blicke über den Gletscherrandsee, ganz nah am Strandbad Mindelsee am nordwestlichen Ufer.

Dann wandern wir die Dürrenhofstraße nach Dürrenhof sowie in Richtung Hirtenhof über die Höhe, mit herrlichen Aussichten über den Mindelsee. Vor dem Gehöft, bei der Schautafel zum Naturschutzgebiet, biegen wir nach rechts und wandern abwärts mit Waldrand sowie Riedfläche nebst Streuwiesen. Am südöstlichen Rund des Mindelsees kommen wir über den Krebsbach. Durch eine Birkenallee wandern wir in einen schönen Buchenwald und entlang dem Südufer des Mindelsees.

Zwischen dem Mühlbach in der Riedlandschaft und dem Waldfriedhof Markelfingen wandern wir nach Markelfingen, in dem die Kirche St. Laurentius geweiht ist. Es geht abwärts, über die B33 und die schon bekannte Kreuzung. Jetzt wandern wir durch den Ort mit Ober- und Unterdorfstraße, kommen schließlich über das Gleis beim Campingplatz Markelfingen, wo auch ein Strandbad ist. Die Gleise zur Linken geht’s zu den Naturfreunden zurück.

Bildnachweis: Von Sarang [Public domain] via Wikimedia Commons

Vgwort