Nagelfluhschleife Wildes Wasser (zu den Buchenegger Wasserfällen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 56 Min.
Höhenmeter ca. ↑386m  ↓386m
Nagelfluhschleifen im Naturpark Nagelfluhkette

Der Premiumwanderweg Wildes Wasser führt uns durch den Naturpark Nagelfluhkette, über die Höhen am Hündlekopf (1.111m), zu den schönsten Orten der Weißachschlucht und vorbei an den atemberaubenden Buchenegger Wasserfällen. Damit kann sich der Wanderer auf spektakuläre Aussichten freuen.

Oberstaufen im Allgäu beeindruckt durch seine imposante Hochgebirgswelt, die luftige Höhen, massive Felsformationen, weite Panoramen und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt beinhaltet. Hier, im südwestlichen Teil Bayerns, sind Österreich und die Schweiz zum Greifen nah.

Wanderer, die in diesen luftigen Höhen unterwegs sein wollen, müssen eine gute Ausrüstung und viel Kondition mitbringen. Doch nehmen sie die Herausforderung an, werden sie mit einem außergewöhnlichen Wandererlebnis belohnt. Eine gute Gastronomie und die besondere Kulturlandschaft Oberstaufens tragen dazu bei, dass die Wanderung im Naturpark Nagefluhkette ein unvergessliches Erlebnis wird.

Bergwandern auf der Nagelfluhschleife Wildes Wasser

Wir beginnen unsere Wanderung an der Bergstation der Hündlebahn. Am Hündlekopf erwartet uns im Frühjahr ein besonderes Naturschauspiel, wenn der Krokus blüht und die Alpwiesen in ein prachtvolles Blütenmeer verwandelt. Das Besondere ist die oftmals lilafarbene Blüte, eine sehr seltene Farbvariante, die sich hier zeigt.

Entlang des Höhenrückens führt uns der Weg zunächst zur Moos-Alpe. Von dort geht es bergab zur ersten Querung der Weißach. Weiter verläuft der Weg hinauf bis zur Alpe Neugschwend.

Wenn wir dem Weg abermals hinunter zur Weißach folgen, erreichen wir die Buchenegger Wasserfälle – zweifelsohne der Höhepunkt der Wanderung. Über zwei dicht beieinanderliegende Felsstufen stürzen die Wassermassen der Weißach rund 18 Meter in die Tiefe. Damit stellen die Buchenegger Wasserfälle eines der ganz großen Naturschauspiele des Allgäus.

Nachdem wir das eindrucksvolle Schauspiel bestaunt haben, machen wir uns bereits auf dem Rückweg – nicht, ohne vorher das Naturwaldreservat Achrain mit seinen urwaldartigen Verwachsungen bewundert zu haben. Nun wandern wir steil hinauf, zurück zur Bergstation am Hündlekopf, wo uns die Bergbahn wieder ins Tal bringt.

Zurzeit führen drei alpine Premiumwanderwege durch die Landschaft bei Oberstaufen, die sogenannten Nagelfluhschleifen Luftiger Grat, Alpenfreiheit und Wildes Wasser.

Bildnachweis: Von Clemens Pohl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort