Lutherweg Sachsen-Anhalt


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 402.1km
Gehzeit: 89:21h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 13
Höhenprofil und Infos

Der Lutherweg Sachsen-Anhalt ist eine große Rundwanderung durch das Bundesland, in dem Martin Luther 1483 geboren wurde, dann dort 1512 eine Professur bekleidete, 1517 seine Thesen verbreitete und schließlich hier auch verstarb. Sachsen-Anhalt ist also Lutherland und wir erkunden es per pedes auf dem Lutherweg, der durchgängig markiert ist.

Wir starten in Stadt Stolberg im Harz und wandern durchs Wippertal nach Wippra und dann von hier weiter nach Mansfeld, wo Luthers Eltern 1484 hinzogen und wo der junge Martin seine Kindheit verbrachte.

Über Klostermansfeld kommen wir weiter nach Lutherstadt Eisleben. Hier soll Luther am 10. November 1483 geboren worden und hier verstarb er am 18. Februar 1546. Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus gehören seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Vorbei am Süßen See leitet der Lutherweg nach Höhnstedt. Hier wandern wir auf der südlichen Route weiter nach Halle an der Saale, passieren Burg Giebichenstein und wandern über den Petersberg (250m) nach Landsberg und weiter nach Bitterfeld-Wolfen zum Großen Goitzschesee und zum Muldestausee.

Die Dübener Heide queren wir von Süd nach Nord, passieren den Bergwitzsee und erreichen dann Lutherstadt Wittenberg. In der Stadtkirche predigte Luther, an die Schlosskirche schlug er seine 95 Thesen, im Lutherhaus lebte er seit 1524 und im Melanchtonhaus hatte sein Mitstreiter Philipp Melanchton seine Wohnung. Alle vier Bauerwerke sind ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg.

Entlang der Elbe führt uns der Lutherweg nun nach Coswig. Hier queren wir die Elbe und gehen zum Wörlitzer Park – and again: Weltkulturerbe! Der Park wurde im 18. Jahrhundert angelegt und zählt zu den größten deutschen Landschaftsparks nach englischem Vorbild. Schloss Wörlitz gilt als der Gründungsbau des deutschen Klassizismus.

Nächstes Ziel ist Dessau, wo Walter Gropius 1919 das Staatliche Bauhaus gründete. Wir spazieren durchs Zentrum zum Georgium, neben dem Wörlitzer Park der kunsthistorisch bedeutendste Landschaftspark im Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Wir passieren dann noch einmal die Elbe und gehen über Roßlau nach Zerbst.

Von Zerbst wandern wir nach Aken und nach Köthen, wo Johann Sebastian Bach eine Zeit lang als Kapellmeister wirkte. Jetzt steuern wir das Saaletal an, das wir in Bernburg erreichen. Schmuckstück von Bernburg ist Schloss Bernburg, die „Krone Anhalts“. Wir folgen der Saale nach Wettin, wo wir mit Burg Wettin die Stammburg der Markgrafen, Kurfürsten und Könige von Sachsen sehen. Wenig später sind wir wieder in Höhnstedt, wo sich die Runde schließt.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Die richtige Unterkunft am Weg: von Booking und Airbnb
Wie man sich bettet, so liegt man. Finde die passende Unterkunft - egal ob Hotel oder Pension, Ferienwohnung oder private Wohnung. Wir haben sie alle.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Stadt Stolberg (Südharz)Wippra (Sangerhausen)Wippertal (Saale)SangerhausenMansfeldKlostermansfeldLutherstadt EislebenSüßer SeeHöhnstedt (Salzatal)SalzatalHalle (Saale)Burg GiebichensteinPetersberg (bei Halle)Landsberg (Saalekreis)Bitterfeld-WolfenGroßer GoitzscheseeMuldestauseeDübener HeideBergwitzseeLutherstadt WittenbergSchlosskirche Lutherstadt WittenbergMelanchtonhausElbetalCoswig (Anhalt)Wörlitzer ParkSchloss WörlitzDessau-RoßlauGeorgiumDessau-Wörlitzer GartenreichZerbst (Anhalt)Aken (Elbe)Köthen (Anhalt)Saaletal (Elbe)Bernburg (Saale)Schloss BernburgWettinBurg Wettin
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt