Lech-Erlebnisweg Etappe 5 von Roßhaupten entlang des Forggensees nach Füssen


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑222m  ↓220m
Lech-Erlebnisweg (Landsberg am Lech - Füssen)

In Roßhaupten an der Tiefentalbrücke starten wir die Schlussetappe des Lech-Erlebniswegs. Wir wandern ans Ufer des Forggensees, passieren einen Rastplatz im Stile der Römer (wir sind an der Via Claudia Augusta) und wandern nach Dietringen mit Schiffsanleger und Badebucht.

Wir wandern zum Schleichbachtal und kommen dann nach Osterreinen, wie Dietringen ein Ortsteil von Rieden am Forggensee. Der Lech-Erlebnisweg führt entlang des Ufers zum Schiffsanleger und zum Café Maria mit seinem einladenden Gastgarten herum.

Unsere Wanderung leitet weiter, wir verlassen die Gemarkung Rieden und kommen zum Füssener Ludwigs Festspielhaus. Die Gartenanlagen des Füssener Festspielhauses reichen bis ans Ufer, gegenüber thront Schloss Neuschwanstein auf seinem Felsriegel - ein Anblick, den man gerne von der Terrasse des Restaurants aus genießt.

Dann kommen wir hinein in den Stadtkern von Füssen, der am höchsten gelegenen Stadt Bayerns (wir sind auf 808m ü. NN). Wir spazieren auf der König-Ludwig-Promenade zur Sebastianstraße, der wir nach rechts zum Sieben-Steine-Brunnen folgen.

Hier halten wir uns links und gehen in die Reichenstraße. Rechterhand steht die schmale Krippkirche ein einschiffiger Bau von 1717. Dann kommen wir zum ehemaligen Benediktinerkloster St. Mang. Das heutige Barockkloster entstand zwischen 1697 und 1726, geht allerdings zurück auf einen ursprünglichen Bau aus dem 8. Jahrhundert.

Füssen gilt als eine der ältesten Siedlungen am Alpennordrand. Das Hohe Schloss Füssen steht auf dem Platz eines früheren römischen Kastells. Das gotische Hohe Schloss gilt als der am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen in Bayern. Es war lange Zeit Sommerresidenz der Augsburger Fürstbischöfe und beherbergt heute die Staatsgalerie.

Durchs Faulenbachgässchen kommen wir zur St. Max Kapelle, biegen hier links ein und spazieren wieder zum Lechufer. Hier endet der Lech-Erlebnisweg am Lechfall. Der Lech stürzt in eine enge, tief eingeschnittene Klamm. Auf der anderen Uferseite beginnt (bzw. endet) der Lechweg, ein Fernwanderweg mit Europazertifikat, der dem Lech durch Tirol und Vorarlberg bis ins Quellgebiet am Arlberg folgt.

Bildnachweis: Von Taxiarchos228 [FAL] via Wikimedia Commons

Lech-Erlebnisweg Etappen


Lech-Erlebnisweg Etappe 1Lech-Erlebnisweg Etappe 2Lech-Erlebnisweg Etappe 3Lech-Erlebnisweg Etappe 4Lech-Erlebnisweg Etappe 5

Vgwort