Langenseifen

Der westlichste Ortsteil von Bad Schwalbach ist das Dorf Langenseifen, das direkt an die Kemeler Heide und den Wispertaunus angrenzt. Westlich des Ortes erstreckt sich rund um Prunkel (402m) und Schmandkopf (422m) der Langenseifener Wald. Durch den Wald führt die alte Wirtschaftsstraße nach Lorch am Rhein, weshalb man im Volksmund auch sagt: Willste von Schwalbach emol nach Lorch, kimmste aach dorch Langeseife dorch.

Im Ortszentrum fällt das alte Rathaus ins Auge. Ein quadratischer Dachreiter und die Uhr im Giebelfeld kennzeichnen das 1839 fertig gestellte Rathaus aus. Das Erdgeschoss ist aus Mauerwerk und das Fachwerkobergeschoss an den Schauseiten einheitlich verputzt bzw. verschiefert.

In direkter Nachbarschaft liegt 1822 erbaute alte Schule. Der eingeschossige Baukörper mit winkelförmigem Satteldach beherbergte früher zwei Klassenräume. Heute ist hier das Heimatmuseum Langenseifen untergebracht, das sich der Dokumentation des früheren bäuerlichen Lebens widmet.

Regionaler Bezug:

Hessen Taunus Untertaunus Rheingau-Taunus-Kreis Bad Schwalbach Bad Schwalbacher Aarbogen