Langenscheid

Hotel am GoethebergHotel am Goetheberg

Langenscheid ist die lange Wasserscheide, die den Daubach und den Schwarbach als Zuflüsse der Lahn trennt. Beide Täler bieten außergewöhnliche Wandermöglichkeiten entlang der weitestgehend naturbelassenen Bachläufe. Langenscheid liegt auf einer langgestreckten Rumpfriedelhochfläche über der Cramberger Lahntalschleife. Da es östlich vom Daubach, südlich von der Lahn und westlich vom Schwarbach eingefasst ist, lässt sich Langenscheid eigentlich nur vom nordwestlich gelegenen Hirschberg gut erreichen.

Wandertafeln am Dorfplatz und am Weiherplatz informieren über die ausgeschilderten Wanderwege. Es gibt eine Anbindung an den Lahnhöhenweg und an den Lubentiusweg. Über den Geilnauerweg geht es zur Schutzhütte am Geilnauer Felsen oder Richtung Balduinstein talwärts am Waldrand zum Aussichttempel Koppelplatz. Fast überall in Langenscheid hat man einen guten Blick auf Schloss Schaumburg.

In Langenscheid wirkte 35 Jahre Joseph Hospinian als Pfarrer. Ihm ist eine Ehrentafel an der Kirche gewidmet, denn Pfarrer Hospinian sammelte das Geld, um die 1725 zerstörte Antoniuskapelle wieder auf- und zu einer stattlichen Kirche auszubauen. Eingeweiht wurde die Langenscheider Dorfkirche schließlich 1731. Diesem Pfarrer Hospinian wurde für den Wiederaufbau der Kirche – und die Einführung der Kartoffel im Schaumburger Land – eine Ehrentafel gewidmet.