Lampertheimer Altrhein Rundwanderung (mit Biedensand)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑61m  ↓61m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf der rechten Rheinseite wander wir heute durch das Naturschutzgebiet Lampertheimer Altrhein. Auf unserem Weg wandern wir durch ein Gebiet seltener Vogelarten, an Seen vorbei und über die ehemalige Flussinsel Biedensand.

An der Grenze zwischen Hessen und Baden-Württemberg beginnen wir unsere Wanderung. Wir parken auf dem Parkplatz am Weidweg im Südwesten der Stadt Lampertheim und wandern von hier aus auf dem Weideweg gen Westen. Schon nach wenigen Metern passieren wir den Badesee zu unserer Rechten. Nach weiteren 200 Metern erreichen wir das Ufer des Lampertheimer Altrheins. Das gleichnamige Naturschutzgebiet liegt in einer ehemaligen Rheinschleife und ist mit 5,16 Quadratkilometern eines der größten hessischen Naturschutzgebiete.

Weiter auf dem Weidweg wandern wir am Wasser entlang gen Südwesten. Bald überqueren wir den Hollandgraben und unser Weg schlägt eine Rechtskurve ein. Nach weiteren etwa 400 Metern biegen wir nach rechts auf einen Feldweg ein und wandern nun am Rande des Naturschutzgebietes Lampertheimer Altrhein entlang. In einer Kurve führt uns unser Weg über Felder wieder auf den Weidweg und zum Ufer des Rheins.

Gen Nordwesten wandern wir am Ufer der rechten Rheinseite durch den Wald und biegen nach etwa 500 Metern nach rechts auf einen Pfad ein. Dieser führt uns gen Osten in das Naturschutzgebiet Lampertheimer Altrhein. Über den Feldweg gelangen wir zum Rollengraben, den wir gen Osten überqueren. So erreichen wir die ehemalige Flussinsel Biedensand.

Wir biegen nach links auf einen Pfad ein. Diesem folgen wir in einem Bogen über die ehemalige Flussinsel Biedensand und passieren zuerst den Flachwassersee Welsches Loch zu unserer Linken. Zwar kann man im gesamten Naturschutzgebiet auf seltene Vogelarten stoßen, doch am Welschen Loch gibt es eine Besonderheit: Hier lebt eine Kormoran-Kolonie.

Wir wandern weiter und lassen den See Fretter Loch links unserer Weges liegen. Dann führt uns unser Weg bald in den Wald hinein und gen Süden. Wir biegen nach links ab und überqueren das Gewässer Lampertheimer Altrhein.

Auf der anderen Seite erreichen wir den Naturparkplatz Biedensand und biegen nach rechts ab. Nach 200 Metern wandern wir nach links und diesmal nordöstlich des Badesees entlang. Über den Weg Bachfeld biegen wir rechts auf den Weg Rheinweide ab und erreichen unseren Ausgangspunkt anschließend über den Weidweg.

Bildnachweis: Von Bernd Herd [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort