Johannisberg-Runde (mit Bauernhausmuseum Bielefeld)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 5.53km
Gehzeit: 01:26h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 11
Höhenprofil und Infos

Westlich des Bielefelder Zentrums dockt das Naturschutzgebiet Östlicher Teutoburger Wald an, gleich in Nachbarschaft zum Heimat-Tierpark Olderdissen und dem Bauernhausmuseum an der Ochsenheide, am Ochsenberg. Auch am Wanderweg und in der Nachbarschaft ist das Naturschutzgebiet Oberes Johannisbachtal mit Nebentälern.

Am Informationspunkt Johannisberg, am 200m hohen Johannisberg beginnt die kleine Kultur-Natur-Runde. Hier sind ein Wohnmobilstellplatz, ein Klettergarten und ein Fitness-Parcour. An der Dornberger Straße entlang, kommen wir zum Punkt, wo sich die Runde öffnet. Das Bauernhausmuseum schauen wir uns zum Schluss an, jetzt wandern wir erstmal durch die geschützte Natur des Östlichen Teutoburger Waldes, mit Wald und Wiesen auf dem Poetenweg.

Linkerhand erstreckt sich die Ochsenheide und ist das Naturschutzgebiet Oberes Johannisbachtal mit Nebentälern. Nach knapp 2,5km macht die Wanderung einen Bogen um den Stecklenbrink. Wir wandern jetzt ansteigend durch den Wald, auch zwischendurch mal abwärts. Nach rund 4,4km haben wir am Ochsenberg den höchsten Punkt der Runde und streifen die Ochsenheide auf dem Weg zum Bauernhausmuseum.

Das Bauernhausmuseum Bielefeld (Eintritt) liegt im Bielefelder Stadtbezirk Gadderbaum, im Bielefelder Stadtwald und ist mit seiner Gründung 1917 das älteste Freilichtmuseum Westfalens und eines der ältesten dieser Art in Europa. Das Museum stellt das ländliche Leben und Arbeiten um 1850 dar, anhand von einem Hof aus dem 16. Jahrhundert, einer Bockwindmühle für Korn und Schrot, einer Bokemühle (Rossmühle), die Flachs zur Leinengewinnung weichklopfte.

Im Spieker sind Ausstellungen zu sehen. Im Fischerhaus finden Veranstaltungen statt, die besonders Kinder ansprechen. Es findet sich ein Zier- und Nutzgärtchen und ein frei zugängliches Café, in dem man unter anderem Pickert bekommen kann. Davon gibt es örtliche Abweichungen. Der Westfale hatte den Lappenpickert. Einen ganz flachen Pfannkuchen aus geriebenen Kartoffeln, Mehl und Eiern, Milch und Salz, dünn wie ein Crêpe, aber, wohl nicht so soft. Denn einst wurde der günstige Sattmacher auch „Liarn Hinnerk“ (lederner Heinrich) genannt.

Bildnachweis: Von Web frau [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.03km
Gehzeit:
01:24h

Bei freiem Eintritt ist der Heimat-Tierpark Olderdissen durch mehrere Tore zugänglich. Er beherbergt rund 450 Tiere. Das Wörtchen Heimat bezieht...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.26km
Gehzeit:
02:04h

Entgegen einiger Gerüchte: Bielefeld existiert und ist eine Stadt im Norden von Nordrhein-Westfalen, die eine Jahrhunderte lange Geschichte vorzuweisen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.72km
Gehzeit:
01:34h

Gleich zwei Türme stehen auf der Hünenburg (313m), südwestlich von Bielefeld. Auf der Höhe sind der alte und der neue Fernmeldeturm. Der neue...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
OchsenheideBauernhausmuseum BielefeldGadderbaum (Bielefeld)Natur- und Geopark Terra-VitaJohannisberg (Bielefeld)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt