Im Siegener Land


Erstellt von: WandernKöln
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑754m  ↓754m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es handelt sich um eine schöne Rundwanderung ab Bahnhof Siegen mit viel Wald-Anteil, die man auch sehr gut im Sommer gehen kann. Die Wege sind gut zu gehen, teilweise pfadig. Anfangs eine sehr steile Steigung am Forsthaus vorbei, wenn man aber auf der Höhe ist, dann ist es ein stetes angenehmes Auf und Ab. Teilweise schöne Fernblicke. Diese Wanderung ist selbst erstellt und folgt keiner einheitlichen Markierung.

Man folgt ab dem Bahnhof Siegen dem X19, der sich am Forsthaus gabelt, dann folgt man links der Beschilderung A1, an der Kismer Eiche der Beschilderung A2 und A3. Hier trifft man auch wieder auf den X19. Man folgt dem Weg vorbei an Achenbach; die Beschilderung A3 und A1. Man hält sich bei den vielen Schlenkern im Prinzip immer links. Kurz vor der Überquerung der Autobahn kommen die Beschilderungen A4 und A5 hinzu.

Man folgt dem Weg weiter über die Autobahn und kommt auf eine schöne mit Ginster bewaldete Hochfläche. Hier hat man auch schöne Ausblicke. Hier trifft man auch auf den X11 bzw. E1, den Europäischen Fernwanderweg, der von der Nordsee bis nach Genua führt.

Nach Verlassen der Hochfläche führt der Weg ein zweites Mal über die Autobahn und dann führt der Weg an Seelbach vorbei zum Starken Buberg, dem höchsten Punkt der Wanderung. Die Beschilderung hier: X19, X11, E1, A2 und A3.

Dieser Weg führt an Trupbach vorbei Schlenkern durch das Numbachtal auf anderen Wegen wieder zur Kismer Eiche. Im Numbachtal verlässt der Weg den X19, X11, E1 und ist nun beschildert mit A1 und A3. An der Kismer Eiche folgt der Weg der Beschilderung X19, A1, A2 und A3 bis zum Forsthaus und vereint sich dort wieder mit dem Hinweg zurück zum Bahnhof Siegen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © WandernKöln via ich-geh-wandern.de