Hommertshausen

Nordwestlich von Dautphe liegt Hommertshausen. Umgeben von Kappe (448m), Burgberg (432m) und Hardt (390m) liegt der Ort etwas abseits der Lahn am Zusammenfluss mehrere kleiner Bäche, die hinter Hommerthausen in den knapp 5km langen Fortbach einfließen, der bei Mornshausen in die Dautphe mündet.

Besonders erwähnenswert ist Hommertshausen wegen seiner kleinen barocken Fachwerkkirche. Im Ortszentrum an der Durchgangstraße gelegen, ist die über 300 Jahre alte Kirche ein schöner Blickfang.

Um die Kirche herum findet man den historischen Ortskern des fast 700 Jahre bestehenden Hommertshausen. Hier findet man, wie in vielen der umgebenden Orte, die typischen Fachwerkhäuser der Region.

In Hommertshausen gibt es ein Wildgehege. Im öffentlich zugänglichen Privatpark können auf einem kurzen Rundweg Rot- und Damwild, Ziegen und Hängebauchschweine beobachtet werden.