Hochgehwachsen: Wasenwald und Breitenbachsee (Reutlingen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑167m  ↓167m
Hochgehwachsen Wegzeichen Beschilderung Markierung

Dieser Premiumspazierwanderweg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb liegt südwestlich von Reutlingen in der waldreichen Natur. Hochgewachsen sind nämlich die Bäume im Wasenwald. Nicht nur Wald werden wir auf der kleinen Runde treffen, auch Wiesen und wir umrunden den kleinen Breitenbachsee.

Start und Ziel ist die sportliche Grünanlage Markwasen und dort die Hochlichterrainstraße. Erstes Ziel ist im Rosswasen, wo das Naturtheater Reutlingen seine Bühne hat. Die wird seit 1928 bespielt und ist eine der größten in Süddeutschland. 

Bei unsrer feierabendlichen Waldrunde treffen wir mehrmals auf den Trimmdichpfad Markwasen. Wir kreuzen den Schlattwiesenbach und den Breitenbach und kommen zum idyllisch ruhig gelegenen Breitenbachsee. Etliche Sitz- und Rastmöglichkeiten bieten sich, um die Flora und Fauna zu genießen, mit Schwänen, Enten oder Pferden im Hintergrund. Der Breitenbachsee ist das Ergebnis einer Initiative von Reutlingern, die sich in den 1970ern dafür stark machten, einen See nebst „Familienwiese“ zu bekommen. Wie man sieht, war das Begehren erfolgreich.

Alsbald sind wir am Ausgangsort zurück und könnten uns, erholt wie wir sind, sportlich auf dem Markwasen-Gelände betätigen: Freibad, Sportpfad, Stadion … oder aber man besucht das Naturtheater, wo jährlich im Sommer die Wasenwaldfestspiele stattfinden, mit einer Kinder- und einer Erwachsenendarbietung. Es gibt auch einen überdachten Zuschauerbereich. Die einstige Gaststätte Waldeslust und marode Betriebsgebäude sollen weichen. Zwischen 2019 und 2024 wird was Neues wachsen.

Auch eine Empfehlung sei die Rundtour vom Markwasen ins Naturschutzgebiet Listhof. Um unsere Hochgewachsen-Runde etwas zu erweitern, würden wir beim Breitenbachsee nicht zum Ausgansort zurückkehren, sondern die Alteburgstraße zum Umweltbildungszentrum Listhof und dem sich ausbreitenden Naturschutzgebiet queren. Wo einst Panzer pflügten entwickelten sich Kleinbiotope: da wächst auch was.

Bildnachweis: Von lessi2306 [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort