Hetzenbacher Höhe und Burg Lobenstein Rundtour bei Zell (Oberpfalz)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑353m  ↓353m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es gibt allein 19 Städte und Gemeinden mit dem Namen Zell, einer davon ist im Landkreis Cham und da sind wir heute. Ein Zell ist übrigens auch in Missouri. Und es gibt, wo wir dabei sind, rund 35 Ortsteile allein in Deutschland namens Zell. Unverwechselbar auf unserer Runde ist der Naturpark Oberer Bayerischer Wald, der Prädikatswanderweg Goldsteig sowie die Burgruine Lobenstein, vermutlich aus dem 12. Jahrhundert und die Schlossbrauerei Schwarzfischer, nahe der wir starten.

Die Schlossbrauerei Schwarzfischer ist im einstig sogenannten Neuen Schloss von Zell und hat einen kleinen Treppenturm aus dem 18. Jh. im Kern ist es älter. Seit 1825 besteht hier die hauseigene Brauerei und produziert Helles, Pils und Export. Auf der anderen Seite unseres Starts ist ein Badeweiher. In Zell steht die Kirche im Zeichen von Maria Himmelfahrt und baulich in dem der Neugotik.

Wir lenken die Schritte gen Süden und kommen am Schafberger Weiher vorbei durch die kleine Siedlung Hochholz und aufwärts mit Wald, wo die Runde eine spitze Kehre macht. Es geht zur Hetzenbacher Höhe hinauf, die wir nach knapp 4km erreichen und bei 635m den höchsten Punkt haben.

Es geht nach Hetzenbach, völlig ohne Hetze, denn hier sagen sich vermutlich Hase und Igel gute Nacht. Das Idyllische hat man wohl erkannt, denn neben einem Landgasthof mit Biergarten gibt es auch einen Reisemobilstellplatz. Dazu gesellt sich die Wallfahrts-Kirche St. Leonhard von 1764 mit Zwiebelhaube sowie ein kleiner Weiher bei der Feuerwehr. Unsere Runde allerdings führt um das Örtchen. Wir kreuzen die Regensburger Straße, haben rund 5,2km hinter und auf den nächsten gut 4km weitere abwechslungsreiche Landschaft vor uns, mit Waldrand und Feld. 

Zwischen Gotzendorf und Hötzelsdorf führt der Weg durch Krottenthal, auf die Burgstallstraße. Nach einem kleinen Weiher biegen wir rechts ab. Ziel ist die Burgruine Lobenstein. Wald und offene Flur wechselt sich mit Auf und Ab. Seelandenweg und Am Helfenstein heißt es kurz vor der Burg.

Die Burgruine Lobenstein zeigt sich mit Resten des mittelalterlichen Bergfrieds auf dem Zeller Schlossberg auf rund 565m. Gen Süden fällt der Berg steil zum Perlbachtal hin ab. Der Bergfried hat rund 18m Höhe und dient der herrlichen Aussicht auf den Bayerischen Wald. Via Burgweg geht’s in die Mitte von Zell.

Bildnachweis: Von Matthias Süß - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Vgwort