Herrenstieg + Rennsteig (westlich von Eisenach)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑309m  ↓309m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eisenach und sein Hinterland ist immer wieder eine Entdeckung wert. Heute erkunden wir den Herrenstieg, der auf einem Höhenzug parallel des Georgentals führt. An einer Stelle öffnet sich der Waldkamm und wir erblicken die majästetische Wartburg. Wenn wir den Herrenstieg bis zum Ende gehen, stoßen wir bei der Siedlung Clausberg, die sehr abseits im Wald liegt und auf offene Wiesen blickt, auf den Weitwanderweg Rennsteig.

Dieser gleicht hier einer breiten Piste. Er bietet aber viele offene Blicke, die vordergründig zur Abraumhalde "Monte Kali" und weiter bis zur Rhön und Knüll reichen. Wir wandern weiter in Richtung Hörschel, dem Startort des Rennsteigs.

Nach wenigen Kilometern erreichen wir den Waldrand und der Weg führt steil bergab auf den Museumslehrpfad (zur Bergbaugeschichte), der von Stedtfeld aus kommt. Hier erfährt man einiges über den beschwerlichen Abbau von Eisenschiefer, der Mitte des 18. Jht. eingestellt wurde. Über ein idyllisches Tal und einen anstrengenden Anstieg erreichen wir den Hans-Sachs-Kopf (343,1 m NN). Der Weg führt steil bergab an den Löschteich der Firma Opel.

Nach wenigen Kilometern am Rand von Eisenach haben wir unser Ziel, den Startpunkt erreicht.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de