Südliche Umrundung von Eisenach (Thüringen)


25 Bilder
Artikelbild
Länge: 21.17km
Gehzeit: 05:32h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 110
Höhenprofil und Infos

Die Tour vereinigt neben landschaftlichen Besonderheiten und vielen Ausblicken, auch die Entdeckung von Kulturschätzen, wie die Wartburg und auch das Stadtgebiet von Eisenach. Die Wanderung ist gut mit der Bahn zu absolvieren, der Start- und Zielort ist am Hauptbahnhof von Eisenach. Am Burschenschaftsdenkmal (etwas außerhalb des Stadtgebietes) können wir im Berghotel Eisenach stilvoll übernachten (preislich aber im Rahmen).

Wir starten am Hauptbahnhof von Eisenach und der Weg verlässt gleich das Stadtgebiet und führt bergauf durch den Ilm-Park zum Burschenschaftsdenkmal (1,3 km). Von weitem erblicken wir schon unser nächstes Ziel, die Wartburg. Vorher umrunden wir auf schmalem Pfad die Sophienhöhe und steigen wieder ab ins Mariental. Wir gehen talaufwärts vorbei an zwei Weihern überqueren die B19 und steigen auf zum Felsgebilde der Eisenacher Burg. Man ist beeindruckt von der Landschaft, die man hier nicht vermutet. Auf einem Kammweg erreicht man nach wenigen Metern die von weitem sichtbare Wartburg. Man sollte sich Zeit nehmen an einer Führung der Wartburg teilzunehmen, die ein Gefühl für die Besonderheit des Kulturdenkmals erzeugt. Wir gehen weiter an der Eselstation der Wartburg (die Esel wurden vor der Erfindung des Automobils als Lasttiere für die Versorgung der Wartburg genutzt. Heute dienen sie als Touristenattraktion, die Leichtgewichtige, die letzten Meter zur Wartburg hinauf bringen. Unser Weg führt bergab durch den Zeisiggrund zur B 84. Die wir überqueren und am südlichen Rand von Eisenach wandeln. Irgendwann erblicken wir das Opel-Werk, das nach der politischen Wende aufgebaut wurde. Nach einem kurzen Stück Hörsel-Radweg verlassen wir diesen und steigen auf um die Höhen des Hans-Sachs-Kopfes (328 m NN). Auf einem baumlosen Kamm geht es Richtung Hörsel. Der Weg steigt bergab und wir überqueren die L 1021. Weiter geht es durch den Ort Stedtfeld und wir erklimmen das linke Berg Ufer der Hörsel. Auf schmalem Kamm durch den Karlswald geht es an den Stadtrand von Eisenach. Die letzten Meter führen durch das Stadtgebiet von Eisenach und fallen leicht, mit der Aussicht, dass das Ziel nicht mehr fern ist.

Autor: mondim
Der Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.94km
Gehzeit:
01:41h

Was könnte zur geschichtsträchtigen Lutherstadt Eisenach und der Wartburg geschrieben werden, was noch nirgends geschrieben steht? Die Antwort darauf...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.07km
Gehzeit:
03:09h

Eisenach und sein Hinterland ist immer wieder eine Entdeckung wert. Heute erkunden wir den Herrenstieg, der auf einem Höhenzug parallel des Georgentals...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
9.63km
Gehzeit:
02:24h

Bei der Wanderung nutzt man die Verkehrsinfrastruktur der Bahn und steigt auf der Linie Bebra –Eisenach bereits beim Haltepunkt Hörschel aus, der...

Weitere Touren anzeigen
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt