Heimatspur Apolloniaweg (zur Wacholderheide Geisert)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 13.76km
Gehzeit: 03:32h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

In der Eifel treffen Wanderer auf eine Vielzahl ausgebauter Wanderwege, die sich den Höhen des rheinland-pfälzischen Gebirges widmen. Auf circa 13,5 Kilometern Länge hält die vorliegende Tour dabei einen abwechslungsreichen Mix aus Landschaften bereit; schöne Ausblicke und Steigungen sind ebenfalls inbegriffen. Wem der Ausflug als Tagesbeschäftigung nicht ausreicht, kann ferner weitere Heimatspuren in der Vulkaneifel anschließen.

Der Markierung „AP“ gefolgt, welche die Richtung vorgibt, fällt auch das Verlaufen schwer. Die Buchstabenkombination verweist auf die Heilige Apollonia, die Schutzheilige der Gemeinde Winkel (Eifel), wo wir unsere Wanderung beginnen wollen. Genauer am Gemeindehaus von Niederwinkel. Dieses ist mit dem Pkw oder Bus und Bahn zu erreichen.

Ohne Frühstück sollte man am besten nicht starten, denn die größten Anstiege warten gleich zum Start und führen bis auf über 490 Meter hinauf. In der Ansicht wechseln sich Waldareale, Wiesen und Felder ab. Inmitten der Bäume lässt sich nach der Anstrengung eine erste Pause einlegen – der schwerste Teil ist jetzt zudem schon geschafft. Möglichkeiten zum Verweilen folgen hingegen noch einige.

So verläuft die Route nun bergab und schlägt eine Kurve, um dem lauschigen Dreisbach zu folgen. Wir befinden uns weiterhin im Wald, unterbrochen von kleinen Lichtungen, und stoßen bald auf die Wacholderheide Geisert. In diesem Naturschutzgebiet lohnt es, innezuhalten, unter anderem den Duft und die friedvolle Atmosphäre zu genießen.

Nach einer Weile, die Wanderer das Wasser noch begleitet, geht es südlich davon ab, langsam wieder in Richtung des Startpunktes. Durch Baumdickicht und über Felder, die sich hügelig gestalten, kommen wir erneut in Niederwinkel an. Vor Schluss gilt es allerdings, den Winkeler Bach zu queren und ein Stück im Süden der Ortschaft zu wandern.

Ein letzter, nochmal steiler Aufstieg bringt uns auf den Tommelberg, der ein hübsches Panorama eröffnet. Nach Auskosten desselbigen kehrt die Strecke endgültig zum Anfang zurück. Vor der Abreise lädt hier die kleine katholische Kirche auf eine Besichtigung.

Bildnachweis: Von ariannesmidt [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
22.71km
Gehzeit:
05:38h

Vom Alten Postplatz in Ulmen startet der Vulkanweg die fünfte Etappe und leitet von hier direkt zum Ulmener Maar. Das 5ha großer Ulmener Maar ist...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.46km
Gehzeit:
04:06h

Der Keltenrundweg in der Vulkaneifel eignet sich für einen wohltuenden Tag in der Natur, bei dem der Alltag in den Hintergrund rückt. Letzterer...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.88km
Gehzeit:
02:58h

Auf dieser Route bewegen wir uns um die verschlafene Gemeinde Ellscheid in der Vulkaneifel, die mit einer sehenswerten und von verschiedenen Elementen...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Heimatspuren EifelWinkel (Eifel)Wacholderheide Geisert
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt