Hügelgräberweg (BA4)


Erstellt von: 'Maja'
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑265m  ↓265m
Wanderweg BA 4 Bassenheim Hügelgräberweg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz unterhalb der Grillhütte (Karmelenbergweg, 56620 Bassenheim). Über einen asphaltierten Wirtschaftsweg erreichen wir nach Überquerung der alten Bahnlinie den Katscheckerhof. In der Nähe wurde ein ausgedehntes römisches Gräberfeld gefunden. Leider weisen keinerlei Schilder oder Schautafeln darauf hin.

An der Autobahn 48 (immer deutlich zu hören!) entlang führt die Route über Waldwege in den Gollenbusch. Auf Höhe der Rastplatzanlage „Goloring“ erstreckt sich das Hügelgräberfeld - hinter einem stabilen Zaun, mit einer vom Weg aus kaum erkennbaren Schautafel.

Dicht an der Autobahn entlang geht es weiter zum Karmelenberg. Dort steigt man vorbei an den 7 Fußfällen (Bildstöcke) hinauf zur Marienkapelle auf dem Gipfel. Schautafeln erklären sowohl die Historie der barocken Kapelle als auch (erd-)geschichtliche Hintergründe.

Der Weg führt nun weiter zu einem aufgelassenen Steinbruch. Hier erläutern Informationstafeln die Geschichte des Lavaabbaus und die Bedeutung als Naturschutzgebiet heute.

Nach der Umrundung des Karmelenbergs geht es weiter durch die eindrucksvolle Baumallee - imposante Baumriesen wechseln sich ab mit Totholz und Neuanpflanzungen.

Weiter geht es über breite Waldwege an der rekonstruierten Keltensiedlung vorbei. Etwas abseits des Weges liegen die Charlottenquelle und die Friedrichsquelle (beide unzugänglich, da eingemauert und mit einer Stahltür verschlossen). Unter der "Hohen Brücke" (Viadukt der alten Eisenbahnlinie) hindurch kommt man bald in ein Bims-/Baustoffwerk, und dann wieder zum Parkplatz.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.