Höhenklimaweg Hinterzarten Große Seerunde am Titisee


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑476m  ↓476m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die abwechslungsreiche Runde zwischen den Kurhäusern von Hinterzarten und Titisee führt uns entlang des südöstlichen Ufers des Titisees. Dabei geht es mal durch schattigen und mal durch lichten Wald, wir gehen über Graswege und genießen zahlreiche Ausblicke und den wunderbaren Seeblick.

Man kommt zu einer erfrischenden Wassertretstelle und am Eisweiher vorbei sowie am Adler-Skistadion mit den vier Schanzen, wo im August der Sommer-Grand-Prix stattfindet. Wir wandern zwischen 844m und 1017m, nahe der Kesslerhöhe.

Start und Ziel ist das Kurhaus Hinterzarten und wir biegen in den Adlerweg ein. Links steht ein wenig verborgen in einem Hof die evangelische Kirche „Zu den zwölf Aposteln“ aus den 1960er Jahren mit ihren farbenprächtigen Glasfenstern. Rechts an der Sickinger Straße steht die katholische Kirche Maria in der Zarten mit einem Turmuntergeschoss aus dem 15. Jahrhundert sowie einem barocken Turmoberteil.

Über die Straße Adlerschanze verlassen wir die Ortsbebauung und kommen auf den Bruderstiegweg. Jetzt geht es durch den Wald nach Hellblech hinauf und wir schlagen den Weg in Richtung Bankenhöhe ein. Nach etwa 2,5km haben wir bei 1.017m den höchsten Punkt dieses Höhenklimawegs erreicht. Dann geht es auf Graswegen steil hinunter entlang von Kuhweiden zum Bankenhof, wo wir zuvor die Straße Bruderhalde passiert haben. Am Bankenhof gibt es ein kleines Museum für alte Landtechnik.

Als nächstes begegnen uns Campingplätze auf dem Weg zum Titisee, den uns ein Feldberg-Gletscher beschert hat. Der etwa 1,3qkm messende See mit einer durchschnittlichen Tiefe von 20m entwässert in die Gutach. Wir begehen über die Sandbank den Seerundweg. Auf den rund 2km entlang des Ufers ergeben sich immer wieder schöne Seeblicke.

Entlang der Strandpromenade von Titisee lässt es sich hübsch bummeln. An der Seestraße finden sich etliche Lokale, die mit ihren kulinarischen Angeboten zur Einkehr einladen. Wir biegen in die Strandbadstraße ein und kommen zum Kurhaus. Über den Mooswaldweg verlassen wir den bebauten Teil und treffen auf die Wassertretstelle Titisee-Bruggerwald mit Moorwasser. Hier kühlen auch Wanderer auf dem Höhenklimaweg Titisee Bruggerwaldsteig Füße und Waden.

Weiter geht die Wanderung am idyllischen gelegenen Eisweiher vorbei und dann heißt es wieder: hinauf! Durch den Wald erreichen wir eine Höhe von etwa 990m. Wir sind auf dem Bühlberg und oberhalb des Campingplatzes Bühlhof.

Der Bergackerweg bringt uns zur Adler-Skistadion, die auch im Sommer betrieben wird. Dazu wird die Anlaufspur mit Keramikkacheln mit Wasser besprenkelt, unten sorgen gewässerte Plastikmatten für eine gleitende Landung. Am Ende des Friedhofs biegen wir in die Sickinger Straße ein, über die wir anfangs gekommen sind, und gehen zum Kurhaus Hinterzarten zurück.

Bildnachweis: Von Henk Monster [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort