Goldkautenweg Saßmannshausen


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 59 Min.
Höhenmeter ca. ↑251m  ↓251m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Am Wanderparkplatz Enderbachtal bei Saßmannshausen startet diese Rundwanderung in das 478ha große Naturschutzgebiet Buchenwälder und Wiesentäler bei Stünzel. Die Wanderung ist mit dem Kennbuchstaben A 3 markiert.

Zunächst führt der Weg nordwärts und folgt damit dem Lauf des kleinen Erbachs. Schon nach kurzer Zeit teilt sich der Goldkautenweg die Strecke mit dem Christine-Koch-Weg (X 18) des Sauerländischen Gebirgsvereins SGV.

Aufmerksame Beobachter können bei etwas Glück interessante Tier- und Pflanzenbeobachtungen machen. Im Naturschutzgebiet sind u.a. Grauspecht, Rauhfußkauz und Schwarzstorch heimisch. Auch einige Fledermausarten genießen hier die Ruhe des Wittgensteiner Berglands.

Bis kurz unterhalb der Beerenwange (617m) verläuft der Goldkautenweg zusammen mit dem Christine-Koch-Weg, dann trennt sich der A 3 und führt – jetzt zusammen mit dem Rothaarweg X 2 – auf neuer Wegstrecke zurück nach Süden, um den Erbachskopf (601m) zu passieren.

Bis kurz vor der Großen Goldkaute (591m) bleiben die Wege zusammen, dann trennt sich der A 3 und führt östlich um die Goldkaute herum. Am Südzipfel der Route angekommen geht es dann oberhalb des Lahntals nach Saßmannshausen. Durch den Ort erreicht man schließlich wieder den Wanderparkplatz Enderbachtal.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.