Gipfeltour bei Lechleiten (Reutte Tirol)


Erstellt von: wetomiel
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 11 Std. 37 Min.
Höhenmeter ca. ↑2295m  ↓2295m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Von Lechleiten aus führt uns diese Tour gleich über mehrere nordöstlich des Ortes gelegene Gipfel. Namentlich der Hochrappenkopf, der Rappenseekopf und der Gipfel des Hohen Lichts. Wer auf dem Rückweg noch Kraft genug hat, kann auch noch einen vierten Gipfel, den Bieberkopf, mit einbauen. Aber die 20km haben es auch so in sich, und man sollte frühzeitig genug starten.

Vom kleinen Lechleiten aus starten wir unsere Tour in Richtung der Gipfel und passieren im hochalpinen Gelände zunächst den Hundskopf und den oben erwähnten Biberkopf. Wie gesagt, die Tour ist ziemlich lang, und man sollte sich den Biberkopf lieber für den Rückweg aufheben, da dieser in diesem Teil der Wanderung identisch verläuft.

Immer höher schrauben wir uns ins Hochgebirge, vorbei an der Bieberkopfgruppe, und machen dann einen Abstecher zum ersten Gipfel der Tour, den Hochrappenkopf, gleichzeitig Landesgrenze zwischen Österreich und Deutschland. Auf deutscher Seite wandern wir zum zweiten Gipfel der Wanderung, dem Rappenseekopf.

Auf kleinen steinigen Pfaden führt unser Weg uns bis zur Rabenseescharte und knickt dann ab, um auf direktem Wege die Rappenseehütte anzusteuern. Dabei passieren wir auch den idyllischen Rappensee, und auch gleich an der Rappenseehütte lädt ein weiterer kleiner Bergsee die Hartgesottenen zu einer Schwimmpause ein.

Apropos Pause, eine Einkehr in der Rappenseehütte ist quasi Pflicht, und man sollte die Akkus für die bevorstehende Besteigung des Hohen Lichts ordentlich auftanken. Den Gipfel des Hohen Lichts erreichen wir auf ziemlich direktem Wege, und mangels alternativer Wege geht es auch über denselben Weg wieder zurück zur Rappenseehütte. Vorher genießen wir aber die perfekte Aussicht und sind uns sicher – der Aufstieg hat sich mehr als gelohnt.

Wieder an der Rappenseehütte angekommen, folgt unser Weg dann zunächst ein kurzes Stück über den bereits bekannten Hinweg bevor es dann über einen alternativen Weg zurück zu Füßen des Hochrappenkopfes geht, wo wir abermals auf den Hinweg treffen. Der Abstieg von hier folgt bis zur Ankunft in Lechleiten dem Hinweg – und wie erwähnt, wer noch die Kraft besitzt, nimmt dann noch den Bieberkopf mit in die Runde auf.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.