Gersprenztal-Runde / Panoramatour Reichelsheim (Odenwald)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 8 Min.
Höhenmeter ca. ↑376m  ↓376m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Über Reichelsheim im Odenwald erhebt sich Schloss Reichenberg, das mehr eine Burg als ein Schloss ist. Die Burg entstand um 1150, ist in Privatbesitz, mit Schulung und Café. Auf unserer Tour durch den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald erleben wir: Auf und Ab, Wald und Wiesen, Hasenberg mal 2, Gersprenz mal 2, Burgberg (404m), Ruine Beerfurther Schlösschen, Beerfurth und etliche Odenwaldaussichten.

Start ist am Schlossberg in Reichelsheim, wir wandern mit der Uhr. Die ersten ca. 4km sind fast ausschließlich durch Feldflure gekennzeichnet. Bewaldet ist lediglich der 260m messende Hasenberg, über seinen 17m höheren Hasenbruder kommen wir auf der Rücktour.

Mit der K79 gehts über die Gersprenz (Mainzufluss) und die B38 nach Unter-Gesprenz. Die Gersprenz misst rund 51km, mit ihrem Hauptquellbach Mergbach wären es gut 62km. 

Es folgt ein schöner Panoramateil mit Aussichten auf Reichelsheim, Wiesen und Waldrand, mehr auf als ab. Nach fast 8,7km könnten wir einen kleinen Abstecher zum Friedhof Hutzwiese und dem Totenkirchlein machen. Hier verläuft auch ein Teil des Geopark-Pfads Baustein, Erz und schwerer Spat.

Rechterhand des Weges ist das Örtchen Hutzwiese. Wir queren den Reichelsheimer Weg und wandern vorwiegend durch offene Landschaft nach Vierstöck an der B47 (Am Morsberg). Im Wald liegt die Tongrube Vierstöck. Aufwärts wandern wir zum höchsten Punkt der Runde über den bewaldeten Burgberg.

Der nächste Abstecher kann zum Beerfurther Schlösschen erfolgen, von dem allerdings kaum mehr was zu sehen ist. Abwärts geht’s mit Wald, Waldrand und Wiesen, über die B38/B47 im Gersprenztal, über die Gersprenz und durch Beerfurth. Etwa 13km liegen hinter uns. Wir queren den Marktplatz des Ortes und rutschen den Hasenbuckel rauf zum 277m messenden zweiten Teil vom Hasenberg. Schutzhütte mit Rastplatz säumen den Waldrand.

Das nächste Ziel im Blick wandern wir zum Schloss Reichenberg mit der kleinen St. Michaelskapelle beim Schlosstor. Das Schloss gehört der ökumenischen Offensive Junger Christen, die im „Erfahrungsfeld Wege zum Leben“ religionspädagogische Themen anbietet. Kurz drauf endet die Runde.

Ein anderes auffälliges Baudenkmal in Reichelsheim ist das einstige Amtsgericht, das als Rathaus seinen Dienst versieht. Desweiteren reihen sich in der Bismarckstraße einige Baudenkmäler aneinander, ehemaliges Gefängnis, Wohn- und Geschäftshäuser aus Fachwerk. Gegenüber dem Rathaus ist die evangelische Michaeliskirche, erstmals 1303 genannt. Etwas südlich ist die evangelisch-lutherische Christuskirche von 1890.

Bildnachweis: Von Gem-reichelsheim [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort