Gemmerich

Wer an Gemmerich vorbei wandert, plant auf jeden Fall einen Abstecher ins Naturschutzgebiet Reichelsteiner Bachtal ein. Dieser Bereich wird geprägt durch den Wellmicher Bach und erstreckt sich über fast 70ha entlang der westlichen Gemarkungsgrenze von Gemmerich.

Im Naturschutzgebiet Reichelsteiner Bachtal finden sich seltene Wildpflanzen. Die naturbelassene Landschaft bietet außerdem einen Lebensraum für vom Aussterben bedrohte Tierarten. Beispielsweise findet sich hier eine große Vielfalt an Fledermäusen, unter anderem bedrohte Arten wie die Bechsteinfledermaus.

Aus seiner jüngeren Vergangenheit stammen einige denkmalgeschützte Sehenswürdigkeiten von Gemmerich: So ist in der Bachheimer Straße ein Fachwerkhaus von 1890 zu sehen. An die Zeit, bevor im Dorf Wasserleitungen verlegt wurden, erinnern die beiden gusseisernen Dorfbrunnen in der Brunnenstraße sowie der Hauptstraße, die aus dem 19. Jahrhundert stammen. Und in der Kirchstraße steht die evangelische Pfarrkirche des Ortes, ein dreiachsiger Kirchbau mit Mansarddach aus dem 18. Jahrhundert.

Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit findet sich zudem in der Gartenstraße: Das Beatles Museum Remember ist aus einer Privatsammlung von Uli Schneider entstanden und nach Vereinbarung geöffnet. Die Sammlung umfasst Plakate, Bilder, Fotos, Schallplatten und Kuriositäten wie eine Beatles-Spieluhr und seltene Musikkassetten, die auf 140qm Ausstellungsfläche gezeigt werden.

Bemerkenswert ist auch der 2010 eröffnete Dorfladen Gemmerich. Betreiber ist die Ortsgemeinde, die nach drei Jahren ohne Einkaufsmöglichkeit im Ort per Ratsbeschluss zum Einzelhändler wurde. Jetzt gibt’s auf 100qm die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs – und der Tante-Emma-Laden im Hintertaunus macht sogar schwarze Zahlen. Das ist pragmatische Lokalpolitik!